VG-Wort Pixel

Orlando Bloom Nahtoderfahrung habe ihn in "dunkle Zeiten" gestürzt

Orlando Bloom
© ZUMA Wire / imago images
Orlando Bloom spricht offen über einen schrecklichen Unfall in seiner Jugend, der nicht nur körperliche Schmerzen verursachte, sondern auch die mentale Gesundheit des Schauspielers belastete.

Anlässlich des Welttages der seelischen Gesundheit am 10. Oktober 2022 teilt Orlando Bloom, 45, eine persönliche und prägende Erfahrung, die sein Leben nachhaltig beeinflusste.

Orlando Bloom machte im jungen Alter eine Nahtoderfahrung

Als internationaler Botschafter von UNICEF postet Orlando Bloom ein bewegendes Video auf seinem Instagram-Account, in dem er von einem schweren Unfall berichtet, den er einst erlitt. "Als ich 19 Jahre alt war, fiel ich drei Stockwerke aus einem Fenster und brach mir den Rücken", beginnt er und fügt hinzu: "Ich hatte großes Glück, dass ich den Sturz überlebt habe, denn mein Rückenmark war gerade noch intakt. In den ersten vier Tagen wurde mir aber gesagt, dass ich vielleicht nie wieder laufen kann."

Der furchtbare Vorfall habe den heutigen Verlobten von Katy Perry, 37, dazu gebracht, seinen Lebensstil zu überdenken. Denn damals habe er oft über die Strenge geschlagen: "Das war wirklich der Beginn einer langen und schmerzhaften Reise für mich, auf der ich einige der Muster in meinem Leben erkannte, die zu meinen zahlreichen Unfällen geführt hatten." Nach dem Sturz habe sich der "Fluch der Karibik"-Star einer Wirbelsäulenoperation unterzogen. Nach zwölf Tagen habe er das Krankenhaus mit Krücken verlassen können, was "bemerkenswert und ungewöhnlich" gewesen sei. Doch darauf folgte ein komplizierter Genesungsweg, der unter anderem Physiotherapie beinhaltete. Zudem musste er lange eine Rückenschiene tragen.

"Die Monate nach dem Sturz waren eine ziemlich dunkle Zeit"

Die Nahtoderfahrung habe ihm allerdings vor allem mental zugesetzt. "Die Monate nach dem Sturz waren eine ziemlich dunkle Zeit", sagt er. "Als jemand, der in seinem Leben immer sehr aktiv war, fühlte ich mich plötzlich sehr eingeengt und hatte starke Schmerzen." Es habe seine Zeit gebraucht, bis er das Trauma verarbeiten konnte. Schließlich hätte er die Verletzung aber als etwas angesehen, das für ihn "Zeit und Raum geschaffen" hat, um seine Lebensweise ganz genau zu betrachten.

"Psychische Gesundheit ist eine besondere Herausforderung, weil sie unsichtbar ist", erklärt er und betont weiter: "Es gibt immer eine Möglichkeit, den Schmerz, sei er nun körperlich oder geistig, in ein großes Glück zu verwandeln." Am Ende richtet er einen dringenden Appell an die Zuschauenden: "Es ist so wichtig, auf Menschen zuzugehen, mit ihnen zu sprechen, [...] um die Möglichkeit der Kommunikation zu schaffen, die zu Transformation und Veränderung führt."

Verwendete Quelle: instagram.com

sti Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken