Orlando Bloom: "Meine Penis-Pics waren eine optische Täuschung"

Orlando Bloom witzelt drei Jahre nach den pikanten Nackt-Fotos über sein bestes Stück: Es sei gar nicht so groß, wie es den Anschein hat.

Diese Fotos gingen um die Welt: Orlando Bloom, 42, vollkommen nackt auf einem Stand-Up-Paddle-Board. Im Fokus: Orlandos gut bestückter Schritt. Drei Jahre später witzelt der Schauspieler über diese Bilder und sagt, sein bestes Stück sei gar nicht so mächtig, wie alle denken.

Orlando Bloom vollkommen schamlos

Gemeinsam mit Freundin Katy Perry, 34, schipperte Orlando im Sommer 2016 bei Sardinien übers Mittelmeer und präsentierte dabei ganz schamlos seinen Penis. Dass ein Paparazzi diesen denkwürdigen Moment festhielt und das Foto des nackten "Herr der Ringe"-Darstellers um den Globus ging, schien den 42-Jährigen damals nicht zu stören. Im Gegenteil, Orlando soll die ganze Sache amüsant gefunden und sich über den schwarzen Balken lustig gemacht haben, mit dem die meisten Medien aus Jugendschutzgründen seinen Penis verdeckt hätten.

Katy Perry + Orlando Bloom

Endlich! Mit diesem Auftritt machen sie es offiziell

Katy Perry und Orlando Bloom geben ihr gemeinsames Red-Carpet-Debüt
Katy Perry und Orlando Bloom machen ihre Zuneigung füreinander öffentlich und zeigen sich das erste Mal gemeinsam auf einem roten Teppich.
©Gala

Größe dank des Kameraobjektivs

Und auch heute, drei Jahre später, sieht Orlando die nackten Tatsachen gelassen und scherzt in der "The Howard Stern Show", sein Penis habe durch das Kameraobjektiv "überproportional" gewirkt: "Es ist wirklich nicht so groß. Bei Kameras mit einem großen optischen Objektiv wirken die Dinge auch größer. Es ist eine optische Täuschung."

Wow! Wer gibt das schon gerne zu? Eigentlich ist man(n) bei dem Thema doch eher darum bemüht, "die Sache" größer zu reden und nicht kleiner. Doch Orlando will scheinbar einfach keinen falschen Eindruck erwecken.

Schwarzer Balken für ein kleines Stück

Doch ob nun groß, mittelgroß oder klein - für viel Aufsehen haben die pikanten Pics damals auch bei Orlando gesorgt.  "Mein Presseagent rief an und meinte 'Das ist nicht das Schlimmste. Zunächst gab es Bilder mit einem schwarzen Balken darüber. Dann macht man ein paar Witze wie 'Ist der Balken groß genug, um es zu verdecken?' Und dann merkt man plötzlich, dass jemand für genug Geld den Balken entfernt. Das war ein echter Hammer - Fotos, schwarzer Balken, dann kein schwarzer Balken."

Alle, die jetzt neugierig geworden sind und anhand der Aufnahmen selbst über die Größe von Orlandos bestem Stück urteilen wollen, müssen wir jedoch leider enttäuschen: Die besagten Fotos stehen heute für weitere Veröffentlichungen leider nicht mehr zur Verfügung. Doch ein Tipp: Einfach googeln, dann kommt man auch auf seine Kosten!

Verwendete Quellen: Mirror, Daily Mail, Us Weekly

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche