Olympische Spiele 2016: Todesdrama im Gewichtheber-Finale!

Für den 22-jährigen Gewichtheber Sinphet Kruaithong lagen Freud und Leid ganz dicht beieinander

Sinphet Kruaithong

Sinphet Kruaithong mit der Bronze-Medaille.

Außer sich vor Freude bejubelte Sinphet Kruaithong seinen bislang größten sportlichen Erfolg: Trotz einer Verletzung in der Vorbereitung für die Sommerspiele erkämpfte sich der 22-jährige Gewichtheber aus Thailand einen beeindruckenden dritten Platz in der Gewichtsklasse bis 56 kg. Die Freude über die Bronze-Medaille währte jedoch nicht lange.

Das ganze Dorf war versammelt

Seine Oma Subin Khongthap hatte sich mit anderen Anwohnern ihres Ortes bei Sinphet zuhause getroffen, um im Wohnzimmer seines Hauses den Wettkampf zu verfolgen. Runde um Runde wurde es spannender und die Menge jubelte ihrem Olympia-Helden zu. Die Spannung war wohl leider zu viel für die 82-Jährige: In einem Moment größter Aufregung brach sie zusammen. Im Krankenhaus konnte nur noch ihr Tod festgestellt werden.

Caroline Flack

Obduktion bestätigt ihre Todesursache

Caroline Flack
Caroline Flack: Bekannt durch die Moderation des Reality-Formats "Love Island"
©Gala

Der entscheidende Stoß beim Clean & Jerk.

Ein Polizeisprecher teilte mit: "Alles sieht nach einem Herzinfarkt aus. Aber wir sind nicht sicher, ob sie sich zu sehr aufgeregt hat oder ob sie schon vorher krank war."

Sie drückte fest die Daumen

Kurz vor ihrem Zusammenbruch gab die stolze Oma noch ein Interview: "Ich feuer ihn an: Kämpfe, kämpfe! Ich vermisse ihn und will, dass er erfolgreich ist. Er soll die Goldmedaille nach Hause bringen!" Nun bringt ihr Enkel immerhin eine Bronze-Medaille mit nach Hause. Aber so richtig freuen kann er sich darüber nicht mehr.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche