VG-Wort Pixel

Olympia 2016 Boris und Ana in Rio


Über 20 Jahre nach seiner olympischen Goldmedaille im Tennisdoppel ist Boris Becker in Rio de Janeiro wieder im Einsatz - als Betreuer der serbischen Mannschaft, zu der auch Ana Ivanovic gehört

Boris Becker arbeitet weiter an seinem Status als absolute Tennislegende. Auch wenn der ehemalige Profisportler nicht mehr aktiv dabei ist, so nimmt er jetzt trotzdem an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teil.

Der 48-Jährige ist dort als Betreuer der serbischen Tennismannschaft im Einsatz, wie zunächst "Sport Bild" berichtete. Auf zahlreichen Schnappschüssen ist Boris im offiziellen Outfit der Serben zu sehen - unter anderem neben Tennishoffnung Ana Ivanovic, der Ehefrau von Bastian Schweinsteiger.

Boris Becker betreut das serbische Tennisteam

Schon im "September des vergangenes Jahres war eigentlich klar, dass ich als Teil der serbischen Mannschaft mit nach Rio komme. Ich freue mich sehr darüber", erklärte er dem Sportmagazin. Mit seiner Akkreditierung, die ihn als "Olympic Attaché" ausweise, habe er "mehr Zugangsberechtigungen als die Spieler", lächelte er demnach im Gespräch.

Es ist nicht Boris Beckers erstes Mal bei den Olympischen Spielen: 1992 trat der Tennisstar zusammen mit Michael Stich in Barcelona im Doppel an und gewann die Goldmedaille. In Rio will der gebürtige Leimener aber bestimmt vor allem auch sicherstellen, dass sein Schützling, der Weltranglistenerste Novak Djokovic, zu seiner ersten olympischen Goldmedaille kommt.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken