Olivia Wilde Trennung von ihrem Prinzen

Olivia Wilde und ihr Mann Tao Ruspoli haben sich nach acht Ehe-Jahren voneinander getrennt

Viele mögen sich vielleicht bereits gewundert haben, als Olivia Wilde bei vergangenen Veranstaltungen auf dem roten Teppich ganz allein erschien - ohne ihren Mann, den italienischen Prinzen Tao Ruspoli. Nun wurde auch bekannt warum: Das Paar soll sich nach acht gemeinsamen Ehe-Jahren voneinander getrennt haben. Das bestätigte der Sprecher von Olivia Wilde dem "UsMagazine" am Dienstag (8. Februar).

Laut eines Insiders soll das Paar schon seit einer ganzen Weile getrennte Wege gehen. Es sei Olivias Entscheidung gewesen, der Beziehung ein Ende zu setzen. Ihre Karriere sei ihr wichtiger gewesen als die Ehe, jetzt wo sie als Schauspielerin richtig erfolgreich wird. "Sie hat so jung geheiratet und hat sich seitdem extrem weiterentwickelt, so wie jeder andere es auch tun würde ... sie haben sich in unterschiedliche Richtungen entwickelt."

Dabei hatte die Liebesgeschichte zwischen Olivia Wilde und dem gutaussehenden Filmemacher so romantisch angefangen. Olivia war erst zarte 18, als sie Tao kennenlernte. Gemeinsam brannten sie in einem umgebauten Schulbus durch und heirateten nur sechs Monate nach ihrem ersten Date. Danach lebte das Paar glücklich in einem kleinen Strandhaus in Venice Beach. Bis heute ...

Während Olivia nun weiter an ihrer Karriere schraubt, soll ihr Ehemann todunglücklich sein. Angeblich wollte er unbedingt mit der 26-Jährigen zusammenbleiben. Wer weiß, Olivia Wilde und Tao Ruspoli wären nicht das erste Paar in Hollywood, das nach einer Beziehungspause wieder zueinanderfindet.

rbr

gala.de

Mehr zum Thema

Gala entdecken