VG-Wort Pixel

Olivia Newton-John Leichenfund in Wohnhaus

Im Appartement des "Grease"-Stars Olivia Newton-John fand die Polizei die Leiche eines Mannes

Grausiger Fund auf dem Grundstück von Sängerin Olivia Newton-John: In ihrem Haus im US-Staat Florida entdeckte die Polizei am Montag (19.August) die Leiche eines Mannes. Bei dem Mann handelt es sich wohl um einen Bauunternehmer, der für Newton-John arbeitete. Der Körper des 42-Jährigen weise eine Schusswunde auf, teilte ein Polizei-Sprecher am Montag dem US-Sender "ABC" mit. Die Polizei war von einem Anruf aus dem Haus alarmiert worden. Die Todesursache wird nun untersucht. Kursierende Gerüchte, es habe sich um eine Selbsttötung gehandelt, bestätigten die Ermittler bis dato nicht.

Olivia Newton-John, 64, und ihr Ehemann John Easterling, 61, waren nicht zu Hause, als die Leiche gefunden wurde. Das 690 Quadratmeter große Haus der beiden liegt in der Siedlung "Jupiter Inlet Colony" nördlich der Stadt Palm Beach. Zur Zeit werden dort von Handwerkern verschiedenen Arbeiten vorgenommen, berichten die lokalen Medien. Es soll offenbar für den Verkauf vorbereitet werden. Im Jahr 2009 hatte der "Grease"-Star das Anwesen für 4,1 Millionen Dollar (rund 3,1 Millionen Euro) erworben. Ein Jahr zuvor hatte die 64-Jährige den australischen Geschäftsmann John Easterling geheiratet.

Olivia Newton-John startete bereits als Teenager erfolgreich ihre Musikkarriere. Durch das Filmmusical "Grease" wurde sie im Jahr 1978 an der Seite von John Travolta weltbekannt. Musikalisch stand sie das letzte Mal 2010 für ein gemeinsames Duett mit der britischen Sängerin Elaine Paige für deren Album "Paige and Friends" im Tonstudio.

Nach ihrer eigenen Brustkrebserkrankung in den 1990ern setzt sich die Sängerin heute aktiv für Krebs-Patienten ein und unterhält ein eigenes Krebszentrum in Australien.

csc


Mehr zum Thema


Gala entdecken