VG-Wort Pixel

Olivia Newton-John (†73) Ihre Nichte spricht über die letzten Tage vor ihrem Tod

Olivia Newton-John (†73) und ihre Nichte Tottie Goldsmith 
Olivia Newton-John (†73) und ihre Nichte Tottie Goldsmith 
© Sam Tabone / WireImage / Getty Images
Olivia Newton-John ist am Montag, 8. August 2022, auf ihrer Ranch in Südkalifornien friedlich verstorben. Das gab ihr Ehemann in einem offiziellen Statement bekannt. Jetzt meldet sich auch die trauernde Nichte des "Grease"-Stars zu Wort.

"Dame Olivia Newton-John ist heute Morgen im Kreise ihrer Familie und Freunde friedlich auf ihrer Ranch in Südkalifornien verstorben. Wir bitten alle, die Privatsphäre der Familie in dieser sehr schwierigen Zeit zu respektieren." Mit diesen Worten gab John Easterling den Tod seiner geliebten Ehefrau Olivia Newton-John bekannt. Die Schauspielerin wurde 73 Jahre alt.

"Wir wussten, wie krank sie war, besonders in den letzten fünf Tagen"

Seitdem trauert die Welt um den ikonischen "Grease"-Star, der seit über 30 Jahren gegen den Brustkrebs kämpfte. An ihre Stärke erinnert nun auch Olivia Newton-Johns Nichte Tottie Goldsmith, 59, während eines Interviews mit der australischen TV-Show "A Current Affair" am Dienstag, 9. August 2022.

John Easterling und Olivia Newton-John

"Es ist kein Schock, wir wussten, wie krank sie war, besonders in den letzten fünf Tagen", sagt Goldsmith im Gespräch mit Moderatorin Tracy Grimshaw über den Tod ihrer Tante. Kurz vor ihrem Ableben soll sich Olivias Gesundheitszustand allerdings verschlechtert haben, sie war "sehr dünn" und fühlte sich "unwohl", blieb aber bis zum Ende tapfer, verrät die 59-Jährige. 

Olivia Newton-John: Ihre Nichte bricht in Tränen aus

Im weiteren Verlauf des Interviews berichtet Tottie Goldsmith auch von dem letzten Moment mit ihrer Tante. "Ich konnte nicht rechtzeitig nach Amerika kommen und wollte mich verabschieden, also habe ich [ihren Ehemann John] gefragt, ob er ihr das Telefon ans Ohr halten könnte ...". Dann haben Tottie und Olivia via FaceTime miteinander gesprochen – und sich zum letzten Mal gesehen. "Ich habe ihr alles gesagt, was ich zu sagen hatte", so Goldsmith. Für sie und ihre Geschwister war Olivia Newton-John "mehr als eine Mutter" und ein "unglaublicher Teil ihres Lebens". Goldsmith ist die Tochter von Olivias Schwester Rona Newton-John, die 2013 im Alter von 70 Jahren an Hirnkrebs starb.

Dann bricht Totti in Tränen aus. Auf die Frage, worauf Olivia im Leben am meisten stolz war, antwortet die 59-Jährige ohne mit der Wimper zu zucken "Chloe", Olivias gemeinsame Tochter mit ihrem Ex-Mann Matt Lattanzi. "Sie hat dieses Mädchen so sehr geliebt. Chloe hat es wirklich nicht leicht, aber sie war unglaublich", sagt Goldsmith.

Olivia Newton-John (†73) und ihre Tochter Chloe Lattanzi
Olivia Newton-John (†73) und ihre Tochter Chloe Lattanzi
© Sam Tabone / WireImage / Getty Images

Der "Grease"-Star hatte keine Angst vor dem Tod

Angst vor dem Tod hatte die Schauspielerin allerdings nie, wie ihre Nichte verrät. "Eines Tages im Olivia Newtown John Centre war sie sehr abgemagert und fühlte sich unwohl, und ich fragte sie: 'Hast du Angst vor dem Sterben', und sie sagte: 'Plonker, ich habe keine Angst. Ich habe in meinem Leben mehr erreicht, als ich mir je hätte vorstellen können'", verrät Tottie Goldsmith und betont: "Sie hat mit vielen Schmerzen gekämpft und es war ein harter Weg."

Olivia Newton-Johns Familie wird laut Angaben von Tottie Goldsmith das Angebot vom Premierministers des australischen Bundesstaates Victoria, Daniel Andrews, für ein Staatsbegräbnis in Australien annehmen, um Olivias außergewöhnliches Leben und Vermächtnis zu feiern. 

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk, people.com

aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken