Oliver Pocher: Was hat er wegen Michael Wendlers Strafanzeige zu befürchten?

Oliver Pocher lebt seine neu entdeckte Leidenschaft für Michael-Wendler-Parodien trotz Strafanzeige des Schlagersängers weiterhin unbeeindruckt aus. Doch was droht dem Comedian? GALA hat mit einem Rechtsanwalt gesprochen.

Oliver Pocher

Ist Oliver Pocher, 42, noch Comedian oder nur noch ein Michael-Wendler-Parodist? Seit einigen Wochen konzentriert sich der Ex-"Let's Dance"-Kandidat voll und ganz auf die Nachahmung des Schlagersängers. Alle Lacher, die der Komiker aktuell erntet, basieren auf den Witzen über Michael Wendler, 47. Hat Oli Pocher gar keine Angst, bald auf rechtlichem Wege ausgebremst oder sogar bestraft zu werden?

Immerhin kündigten der Wendler und seine Freundin Laura Müller, 19, nach der ersten Video-Parodie medienwirksam auf Instagram an, Strafanzeige wegen Urheberrechtsverletzungen und Beleidigung zu stellen. Was also droht ihm? Markus Mingers, Rechtsanwalt im Bereich Verbraucherrecht sowie Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht, klärt bei GALA auf.

Verletzen Oliver Pochers Videos das Urheberrecht?

Markus Mingers erzählt, dass vorab geklärt werden muss, "ob das Video Oliver Pochers das Urheberrecht verletzt oder als Parodie zu verstehen ist und unter den entsprechenden Schutzbereich fällt." Eine Parodie enthält verspottende Elemente eines bereits existierenden Werkes und muss sich deutlich vom Ursprungswerk unterscheiden und darf nicht damit verwechselt werden.

Keine Folgen für den Comedian

Der Rechtsanwalt kommt zu dem Schluss: "Da das Pocher-Video klar von dem Video des Wendlers abgrenzbar ist und klare verspottende Elemente aufweist, liegt im rechtlichen Sinne eine Parodie vor, weshalb Oliver Pocher juristisch mit keinerlei Konsequenzen rechnen muss."

Damit ist auch klar, warum sich Oliver Pocher so unbeeindruckt zeigt und trotz der angedrohten Strafanzeige fröhlich weiter sein Wendler-Unwesen treibt. Denn auch die nachfolgenden Videos sind vielleicht eine Provokation, stellen aber keine Strafbaren Handlungen dar. "Deswegen werden auch diese Videos rechtlich vermutlich keine Folgen haben, solange die Grenzen weiterhin nicht überschritten werden."

Ob sich Michael Wendler damit zufrieden geben wird?

Verwendete Quellen: Instagram, Markus Mingers

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche