VG-Wort Pixel

Oliver Geissen Brand in seinem Feriendomizil

Oliver Geissen
Oliver Geissen
© Picture Alliance
Schocknachricht am 3. Advent für Oliver Geissen. Sein Ferienhaus an der Nordsee soll abgebrannt sein.

Am gestrigen Sonntagabend (13. Dezember) wird die Feuerwehr zu einem mit Reet gedeckten Haus in dem kleinen Ort Hillgroven im Kreis Dithmarschen gerufen. Flammen toben in der Immobilie, die Oliver Geissen, 51, als Feriendomizil nutzen soll. Auf Nachfrage von "t-online" habe das Management des Moderators den Vorfall bestätigt.

Oliver Geissen: Zum Glück nur Sachschaden

Das Feuer soll gegen 20.30 Uhr im Hausinneren ausgebrochen sein, wie die Feuerwehr auf Anfrage der "Hamburger Morgenpost" mitteilt. Fünf Wehren und insgesamt 70 Einsatzkräfte rücken an, um Schlimmeres zu verhindern und mit Atemschutzmasken ausgestattet nach eingeschlossen Personen zu suchen. "Tatsächlich befand sich aber niemand mehr im Haus“, erklärt ein Feuerwehrsprecher am Montagmorgen. Glück im Unglück: Menschen sind offenbar nicht zu Schaden gekommen. "Verletzt wurde niemand.“

Gegen 22.30 Uhr soll der Großeinsatz beendet gewesen sein. Von Oliver Geissens Rückzugsort sind offenbar nur noch verkohlte Überreste zu sehen. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen auf Hochtouren. 

Verwendete Quelle: Hamburger Morgenpost, t-online.de

ama Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken