VG-Wort Pixel

Oleg Popow (†) Der berühmteste Clown der Welt ist tot

Oleg Popow
Oleg Popow
© Picture Alliance
Mehr als sechs Jahrzehnte zauberte er ein Lachen in die Gesichter von Kindern und Erwachsenen. Jetzt ist der weltberühmte Clown Oleg Popow gestorben

Bis zum Schluss stand er auf der Bühne: Oleg Popow, einer der berühmtesten Clowns der Welt, ist am Mittwoch (2. November) im Alter von 86 Jahren gestorben. Wie russische Medien berichten, starb er während einer Tournee im südrussischen Rostow am Don.

Oleg Popow ist friedlich eingeschlafen

Demnach sei der weltberühmte Zirkusartist friedlich vor dem Fernseher eingeschlafen.

Oleg Konstantinowitsch Popow arbeitete ab 1955 beim Moskauer Staatszirkus und wurde 1969 zum "Volkskünstler der Sowjetunion" ernannt.

Nach dem Tod seiner ersten Ehefrau Alexandra im Jahr 1990, lebte er seit 1991 mit seiner zweiten Frau, der Deutschen Gabriela, mit der er auch auftrat, im fränkischen Ort Egloffstein. Für Gastspiele reiste er jedoch immer wieder nach Russland und um die Welt. "Ich mag es, wenn Menschen lachen, und es ist mir auch recht, wenn sie über mich lachen", sagte er über seinen Beruf 2013 in einem Gespräch mit der "Zeit".

Popow über seinen Tod

Damals dachte er auch schon über seinen Tod nach. "Ich versuche, gut zu sein, aber man geht das ganze Leben über Dornen, bis man zur Blume kommt", so Oleg Popow. "Ich bin noch auf dem Weg. Erst wenn die Blumen auf meinem Grab liegen, bin ich angekommen."

iwe Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken