VG-Wort Pixel

Olaf Scholz Kanzler mit offiziellem Twitter-Account

Olaf Scholz will auf seinem offiziellen Twitter-Account seine Politik erklären.
Olaf Scholz will auf seinem offiziellen Twitter-Account seine Politik erklären.
© Alexandros Michailidis/Shutterstock.com
Olaf Scholz twittert inzwischen offiziell als Bundeskanzler. Seine Vorgängerin Angela Merkel nutzte den Kurznachrichtendienst nicht.

Olaf Scholz (63, SPD) hat als erster Bundeskanzler einen offiziellen Twitter-Account. Knapp zwei Monate nach seiner Vereidigung postete er unter anderem "Hallo, Twitter". Am Sonntag (13. Februar) ging er als @Bundeskanzler online. In seinem ersten Tweet gratulierte er zunächst Frank-Walter Steinmeier (66) zu seiner Wiederwahl als Bundespräsident. Scholz schrieb unter anderem: "Herzlichen Glückwunsch, lieber #Bundespräsident!

Seit seinem erstmaligen Auftritt auf Twitter steigt die Anzahl seiner Follower nun stetig an. Am Montagmorgen hat der Regierungschef schon über 77.000 Abonnenten. Bei diesen bedankte er sich in seiner nächsten Twitter-Nachricht. "Danke, dass viele mir in so kurzer Zeit hier folgen. Ich bin Bundeskanzler geworden mit dem Anspruch, meine Politik zu erklären - das soll ab jetzt auch auf diesem Kanal geschehen. Zumindest in dem Maße, in dem die 280 Zeichen es zulassen. Ich freue mich!"

Nicht sein erster Account bei Twitter

Sein privates Twitter-Konto mit knapp 380.000 Followern behält Scholz. Auf diesem Account gehe "es ab jetzt um die @spdde und meinen Wahlkreis", schreibt er auf seinem @OlafScholz-Profil. Seine Vorgängerin Angela Merkel (67) war nicht auf der Plattform vertreten. Sie hingegen hat Mitteilungen öfter über ihren damaligen Regierungssprecher Steffen Seibert (61) auf Twitter veröffentlicht.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken