O.J. Simpson: Ist er der Vater von Khloé Kardashian?

Jahrelang kursierte das Gerücht, O.J. Simpson sei der Vater von Khloé Kardashian. Nun äußert sich der Ex-Footballspieler. Alles nur Unfug?

Hat O.J. Simpson eine weitere Tochter, von der er nichts weiß?

Hat O.J. Simpson eine weitere Tochter, von der er nichts weiß?

Ist er es oder ist er es nicht? Schon vor Jahren wurden die wildesten Spekulationen rund um eine mögliche Vaterschaft von O.J. Simpson (70) angestellt. Schenkt man diesen Glauben, soll die zurzeit schwangere (33, "Keeping Up With The Kardashians") die Tochter des ehemaligen NFL-Stars sein. Alles nur Unfug oder gar doch ein gut gehütetes Familiengeheimnis?

Sollte O.J. Simpson vor 34 Jahren wirklich eine Liebesbeziehung mit Khloes Mutter (62) geführt haben, wäre dies vermutlich die Sensation des Jahres. Schließlich wurde der Footballspieler 1995 von keinem Geringeren als Jenners damaligem Ehemann (†59) vor Gericht vertreten. Der heute 70-jährige Ex-Sträfling kennt die Wahrheit über die Spekulationen und gab diese nun einem Fotografen in Las Vegas preis.

Vertraut mir

Auf die Frage, ob man ihm zur Vaterschaft Khloes gratulieren dürfe, hat Simpson nur eines zu sagen: "Nun ja, Bob [A.d.R.: Robert Kardashian] auf alle Fälle. Gott habe ihn selig. Ich glaube, dass ich damit nichts zu tun habe. Ich wäre stolz, aber vertrau mir, ich hatte damit nichts zu tun." Und auch Simpsons leibliche Tochter Sydney (32), die auf dem von "TMZ" veröffentlichten Video zu sehen ist, kann die forsche Frage des Fotografen nur müde belächeln. Geht es also nach O.J., scheint dieser mit dem Kardashian-Clan nichts am Hut zu haben.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche