Norman Reedus: Romantik? Nein danke!

"The Walking Dead"-Star Norman Reedus hält nichts von romantischen Schnulzen. Er gibt beruflich und privat lieber den Bad Boy

Schauspieler Norman Reedus, 45, spielt den harten Einzelgänger "Daryl" in der Erfolgs-Serie "The Walking Dead". Die Rolle des Zombie-Mordenden Draufgängers verlangt ihm vollen Körpereinsatz ab, da bleibt die ein oder andere Verletzung nicht aus. Kein Problem für Norman: "Die Schnittwunden an meiner Stirn und die Blutergüsse und blauen Augen spielen keine Rolle. Das ist großartig", verrät das ehemalige Prada-Model im Interview mit "GQ".

Die Rolle des "Daryl" scheint dem Schauspieler wie auf den Leib geschnitten, denn auch privat liebt er es ein bisschen härter. "Ich war immer ein Fan von Horrorfilmen. Ich mag aggressive Musik und aggressive Leute – das alles war irgendwie immer interessant für mich. Ich meine, ich werde mich nie in einer leichten Romantik-Komödie über nichts sehen."

Ashley Graham

Plus-Size-Model lässt die Hüllen fallen

Ashley Graham
Jetzt zieht sie blank: In einem Video auf Instagram zeigt Ashley Graham viel nackte Haut.
©Gala

Und dieser Einstellung blieb der Motorrad-Fan, der übrigens einen 14-jährigen Sohn mit Super-Model Helena Christensen, 45, hat, während seiner gesamten Karriere treu. Sogar, als er noch ganz am Anfang stand, kamen Schnulzen als Hollywood-Sprungbrett für Norman nicht in Frage. Als seine Agenten ihm 2001 eine Rolle in "Heartbreakers" an der Seite von Jennifer Love Hewitt, 35, anboten, fragte Reedus: "‘Vergewaltige ich sie? Kille ich sie? Was mache ich?’ Sie sagten, ‘Du bist ihr süßer Freund’. Ich antwortete, ‘Auf keinen Fall!’”

Während andere Schauspieler gerne eine Bandbreite an Charakteren spielen, bleibt Reedus seinem Image als Bösewicht lieber treu. "Ich mag den Joker lieber als Batman. So bin ich halt."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche