Norah Jones: Trauer um ihren Vater

Norah Jones' Vater, die indische Musikerlegende Ravi Shankar, ist tot. Der Sitar-Spieler starb im Alter von 92 Jahren im kalifornischen San Diego

Ravi Shankar, indische Musiklegende und Vater der weltberühmten Soul- und Jazzsängerin Norah Jones, ist am Dienstag (11. Dezember) im Alter von 92 Jahren in San Diego gestorben. Das teilten die Familienangehörigen auf seiner Webseite mit."Wir wissen, dass ihr genauso wie wir einen großen Verlust fühlt und danken euch für alle eure Gebete und guten Wünsche in dieser schweren Zeit", schrieben sie den zahlreichen Fans des berühmten Musikers.

litt seit Jahren unter Atemwegs- und Herzproblemen und war erst vor wenigen Tagen in einem Krankenhaus in San Diego operiert worden. Doch die OP konnte ihm nicht mehr helfen, sein Körper war bereits zu schwach.

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Norah Jones: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Norah Jones: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Norah Jones: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

In Indien war Ravi Shankar eine nationale Legende, beeinflusste jedoch auch zahlreiche westliche Musiker. In den Sechziger Jahren gab er "Beatles"-Mitglied George Harrison Unterricht im Sitar-Spielen, später arbeiteten sie gemeinsam an mehreren Projekten. Mit seinem Album "The Living Room Sessions Part 1" ist er für einen Grammy in der Kategorie "Bestes Weltmusik-Album" nominiert und tritt damit posthum unter anderem gegen seine Tochter Anoushka an, die ebenfalls eine bekannte Sitar-Spielerin ist.

Norah Jones lernte ihren prominenten Vater und ihre Halbschwester Anoushka erst lange nach ihrer Geburt kennen, da ihre Mutter Susan Jones den Kontakt zur Shankar-Familie abgebrochen hatte. Neben seinen Töchtern hinterlässt Ravi Shankar seine Ehefrau Sukanya.

sbu

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche