Nora Tschirner: Sie experimentiert mit Haarfarben

Schauspielerin Nora Tschirner färbt sich ihre Mähne gerne mal in einer außergewöhnlichen Farbe.

Nora Tschirner (31) kommt ihren Filmheldinnen auch optisch gerne nah.

Die Darstellerin mit Berliner Schnauze ('Offroad') hat beim Thema Haarfarben schon viel ausprobiert. Im letzten Jahr setzte die Schauspielerin auf Feuerrot. "Ich hatte die vorher blond und dann dachte ich: 'Moment mal, wenn sowieso schon alle Pigmente raus sind und quasi das Kind in den Brunnen gefallen ist, dann kann man auch ein bisschen rum experimentieren'", erinnerte sich die brünette Berlinerin im Interview mit 'stern.de' und fügte hinzu, dass sie von dem Ergebnis begeistert war.

Reese Witherspoon

Beyoncé schickt der Schauspielerin ihre Kollektion

Reese Witherspoon
Reese Witherspoon zeigt sich tanzend in der Kollektion von Beyoncé.
©Gala

Damit kam sie optisch nicht nur Prinzessin Merida, deren Stimme Tschirner im neuen Pixar-Animationsfilm 'Merida - Legende der Highlands' spricht, näher, sondern auch ihrem großen Vorbild - Pippi Langstrumpf.

Neben dem rothaarigen Supermädchen aus der Feder von Astrid Lindgren schaute die freche Filmliebhaberin in ihrer Kindheit noch zu weiteren Helden auf, wie sie kürzlich im Interview mit der 'Badischen Zeitung' erzählte: "Da ich aus dem Osten komme, waren es nicht die Disney-Figuren, mit denen ich groß geworden bin. Erst nach der Wende fuhr ich mit meinen Eltern nach Amerika und ins Disneyland. Ich bin mit Lolek und Bolek und mit Pittiplatsch und Schnatterinchen aufgewachsen, aber auch mit Pippi Langstrumpf und Ronja Räubertochter. Mein absoluter Liebling war aber 'Momo' nach Michael Ende, der auch 'Die unendliche Geschichte' geschrieben hatte. 'Momo' ist für mich immer noch einer der besten Filme auf der Welt. Sie war die Heldin meiner Kindheit", begeisterte sich Nora Tschirner.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche