VG-Wort Pixel

Nobby Stiles David Beckham trauert um seinen Coach

Die Wege von David Beckham (l.) und Nobby Stiles kreuzten sich bei Manchester United.
Die Wege von David Beckham (l.) und Nobby Stiles kreuzten sich bei Manchester United.
© [M] lev radin/Shutterstock.com/imago images/PA Images
Für David Beckham war sein früherer Trainer Norbert "Nobby" Stiles immer jemand Besonderes. Nun ist er im Alter von 78 Jahren gestorben.

Die englische Fußballwelt trauert um einen ihrer Weltmeister von 1966. Nobert "Nobby" Stiles ist am Freitag (30. Oktober) "im Kreise seiner Familie nach langer Krankheit friedlich verstorben". Das gab seine Familie in einem Statement bekannt, das von mehreren britischen Medien aufgegriffen wurde. Stiles, der unter anderem als zahnloser Mittelfeldspieler bekannt war, wurde 78 Jahre alt.

David Beckham: "Ich werde für immer dankbar sein"

Einer, der von dem Fußball-Weltmeister persönlich lernen durfte, ist David Beckham (45). Er sei "traurig, die Nachricht von Nobby heute zu hören", schrieb er bei Instagram. Die Wege der beiden Männer kreuzten sich Anfang der Neunzigerjahre beim Fußballverein Manchester United. Beckham spielte bei den Junioren, Stiles war als Jugendtrainer tätig. "Ich werde für immer dankbar sein für die Unterstützung und Leidenschaft, die er mir und all den anderen Spielern der Jugendmannschaft zeigte, als wir noch klein waren", nahm der 45-Jährige Abschied.

Beckham und seine damaligen Teamkollegen hätten das Glück gehabt, "von vielen Großen bei Manchester United zu lernen". Doch Stiles sei immer jemand Besonderes in ihren Augen gewesen, "Nobby war Weltmeister". "Vielen Dank für alles, Nobby, du wirst uns immer in Erinnerungen bleiben, als Großer des Vereins und Englands, aber vor allem als unser Trainer."

SpotOnNews

Gala entdecken