VG-Wort Pixel

Nina Hoss Trauer um ihre Mutter

Nina Hoss trauert. Die Mutter der Schauspielerin ist an Krebs gestorben

Nina Hoss trauert: Wie jetzt bekannt wurde, ist die Mutter der Schauspielerin an Krebs gestorben. Das berichtet "bild.de".

Heidemarie Hoss-Rohweder erlag demnach im März ihrem Krebsleiden. Sie wurde 70 Jahre alt. Die Grünen-Politikerin engagierte sich im Stuttgarter Stadtrat für Kultur und Integration. Wie ihre Tochter war auch Heidemarie Hoss-Rohweder eine leidenschaftliche Schauspielerin. In Hamburg studierte sie an der Hochschule für Musik und Theater, bevor sie ihre Karriere am Staatstheater Stuttgart begann und Intendantin an der Landesbühne in Esslingen wurde. Im deutschen Fernsehen war sie unter anderem im "Tatort" und bei "Hinter Gittern" zu sehen. In Stuttgart lernte sie auch ihren Mann Willi Hoss kennen.

Heidemarie Hoss-Rohweder war wie ihre Tochter Nina Hoss eine leidenschaftliche Schauspielerin.
Heidemarie Hoss-Rohweder war wie ihre Tochter Nina Hoss eine leidenschaftliche Schauspielerin.
© Reuters

Ihre Tochter Nina Hoss zählt zu Deutschlands bekanntesten Theater- und Filmschauspielerinnen. 2012 glänzte die 38-Jährige beispielsweise 2012 in dem Drama "Barbara", das auf der Berlinale den Silbernen Bären und beim Deutschen Filmpreis die Silberne Lola bekam und auch international gefeiert wurde. Hoss spielt darin eine Ärztin, die aus der DDR ausreisen will und unter der Beobachtung der Stasi steht.

mzi Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken