VG-Wort Pixel

Nina Bott "Ich möchte so gerne alles für meine Kinder sein"

Nina Bott
© Getty Images
Die Schauspielerin und Moderatorin Nina Bott lebt in einer Patchwork-Familie. Als Dreifach-Mama kennt sie sich bestens mit dem Thema Nachwuchs und Erziehung aus - das stellt sie in ihrem neuen Podcast unter Beweis.

Nina Bott, 42, ist dreifache Mutter und erlebt zurzeit jede der Kindheitsetappen, denn sie hat ein Baby, ein Kleinkind und einen Teenager. Daher ist sie wohl bestens gewappnet, um im Rahmen eines Podcasts ihre Erfahrungen zu teilen.

Nina Bott: offene Worte im Eltern-Podcast

In "Ich zähl jetzt bis 3 - der ehrliche Eltern-Podcast mit Nina Bott" spricht die dreifache Mutter ab Freitag (7. Februar) mit ihren Gästen über die ganz normalen Dinge des Eltern-Daseins: stillen, füttern, schimpfen, kuscheln und den lieben Schlafmangel.

In der ersten Folge ist Ninas ehemalige GZSZ-Kollegin Rhea Harder-Vennewald, 43, zu Gast. Sie unterhalten sich über ihre Kinder und ihre Erziehungsmethoden. Auf die Frage, was ihre größte Stärke als Mutter sei, antwortet Rhea: "Vertrauen. Dass ich meinen Kindern absolut vertraue. Das finde ich für mich ganz schön und für die Kinder." Das funktioniere selbst bei ihrer kleinsten Tochter.

"Mal ist man eher Freundin, mal eher Mama"

Nina Bott  ist mit dem Unternehmensberater Benjamin Baarz liiert, die beiden haben zwei gemeinsame Kinder. Aus ihrer vorherigen Beziehung mit Kameramann Florian König brachte sie ihren Sohn Lennox mit. Die Schauspielerin scheint ihrem Nachwuchs in jeder Hinsicht gerecht werden zu wollen - wie wohl jede Mutter: "Ich möchte so gerne alles für meine Kinder sein. Ich möchte, dass sie irgendwann rückblickend denken, für mich war das die allerbeste Mama, die ich mir wünschen könnte." Außerdem wechselt sie die Rollen, da sie mal "eher Freundin, mal eher Mama". Wenn es die Situation erfordert, dann ist sie "vielleicht auch derjenige, der sagt, was wirklich gerade scheiße ist."

Für Rhea ist Respekt ein essenzieller Faktor in puncto Kinderstube. Wenn ihre "Grenzen nicht respektiert werden", dann werde sie laut. Denn ihrer Meinung nach "steht und fällt damit irgendwie alles". Die 43-Jährige führt weiter aus: "Das Benehmen, der Respekt anderen gegenüber, das Verhalten mit der Umwelt und der Natur. (...) Für meine Erziehung ist das die Basis."

"Ich zähl jetzt bis 3 - der ehrliche Eltern-Podcast mit Nina Bott" erscheint 14-tägig. Hörer können sich nach dem Auftakt mit Rhea Harder auf Gäste wie Schauspieler Thaddäus Meilinger, Schauspielerin Anne-Sophie Briest oder Dragqueen Bambi Mercury ("Queen of Drags") freuen. 

Verwendete Quellen: Pressematerial, Instagram

sti Gala

>> mehr rund ums Thema Familie


Mehr zum Thema


Gala entdecken