Nina Bott: Tierschutz-Shitstorm! So cool reagiert sie darauf

Schauspielerin Nina Bott stellte nur ein Foto ihrer Tochter im Zoo online, dafür kassierte sie bei Instagram massig Kritik. Ihre Reaktion ist dafür reif überlegt

Sie wollte nur mit ihrer Tochter Luna, 1, in den Zoo gehen - für ein Foto von dem tierischen Ausflug muss die ehemalige "GZSZ"-Darstellerin Nina Bott, 39, nun aber gewaltig einstecken. Doch mit dem Shitstorm bei Instagram geht sie mehr als gelassen um.

Nina Bott: Shitstorm für Zoo-Foto ihrer Tochter

Auf dem Bild sieht man die kleine Luna, die ihr Gesicht an die Plexiglasscheibe presst. Sie steht vor dem Becken der Eisbären. Eine der polaren Fellnasen sieht man sogar im Hintergrund dösen. Dafür muss Schauspielerin Nina Bott auf der Fotoplattform viel Kritik einstecken. Zu dem Besuch im Hamburger Zoo Hagenbeck teilen die Tierschutz-besorgten Kritiker aus: "Schade, dass man sowas unterstützen muss." oder "Don't support! Verhaltensgestörte Tiere in Gefangenschaft brauchen Kinder nicht sehen." Übertrieben oder berechtigt?

View this post on Instagram

Eisbär gucken 🐘🐆🦏🐗🐒🦁#hagenbeck

A post shared by Nina Bott (@ninabott) on

Sie setzt sich mit der Kritik auseinander

Nina Bott gibt darauf zwar keine Antwort, bleibt aber cooler als ein Eisbär. Per Kommentarfunktion tritt sie mit ihren Followern in Kontakt. Sie rechtfertigt den Schnappschuss, den sie von ihrer kleinen Luna machte so:

Natürlich gehören Tiere in die freie Wildbahn! Vielleicht ist es auch genau das, was unsere Kinder von Besuchen im Zoo mitnehmen und lernen. Außerdem kann man seine lieben Kleinen so für unsere Natur und Tiere begeistern und faszinieren. 

Darüber hinaus geht sie mit einem guten Gewissen in den Hamburger Tierpark: "Natürlich gibt es Zoos, die ganz schlimme Gehege haben und in denen Tiere verwahrlosen. Aus meiner Sicht gehört Hagenbeck aber nicht dazu."

Zwischen Mama und Beruf

Viel Zeit zum Ärgern hat Bott eh nicht. Gerade erst wurde sie zur Markenbotschafterin des Onlineversands "Limango" ernannt. Zusammen mit ihrer Kleinen reist die Moderatorin nach München und Köln für diverse andere Projekte sowie Interviews. Trotz viel Arbeit sind Mama und Töchterchen also vereint. Auch aus dem Flugzeug postet Nina munter Bilder mit ihrem Kind. Bei den lustigen Fotos gibt es übrigens Lob statt Kritik. 

Unsere Video-Empfehlung: 

Nach 50 Jahren in Ketten

So rührend reagiert dieser Elefant, als er endlich befreit wird

Elefant wird befreit
Raju hatte bisher kein leichtes Elefantenleben. Das wird sich mit seiner Befreiung nun hoffentlich ändern.
©Gala

 

Schwangere Stars

Glücklich für zwei

Joana Krupa feiert in Warschau eine spektakuläre Babyshower. Es ist die erste von drei geplanten, Feiern in Chicago und Los Angeles sollen noch folgen. In einem engen weißen Kleid und beigen Riemchen-Heels macht die polnische Schauspielerin auch im fortgeschrittenen Stadium ihrer Schwangerschaft noch eine tolle Figur. 
Keira Knightley und ihre Mutter Sharman Macdonald sind gemeinsam mit ihrem Ehemann James Righton in London unterwegs. Die riesige Babykugel der Schauspielerin und die Hand, die sie schützend davor hält, verraten: Lange kann es nicht mehr dauern! 
Lara Trump zeigt sich kurz vor der Geburt ihrer Tochter in einem hübschen Sommerkleidchen in New York. Die spitzen Louboutins mit dünnem Absatz hat sie gegen bequeme Gucci-Loafers getauscht - kein Wunder, Eric Trump, der zweitältesten Sohn von Donald Trump, gibt wenige Tage später via Twitter bekannt, dass Töchterchen Carolina Dorothy das Licht der Welt erblickt hat.
Stolz präsentiert uns das Curvy-Model Ashley Graham in einem enganliegendem Schlauchkleid ihre Baby-Kugel. Dazu schreibt die 1,75 Meter große Schönheit: "Kann es kaum erwarten, dich kennen zu lernen". Erst vor wenigen Tagen verkündete sie die freudige Nachricht, dass sie und ihr Ehemann Justin Ervin Nachwuchs erwarten. 

580


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche