VG-Wort Pixel

Olympia-Springer Niki Stajkovic (†) Ex-Wunderkind stirbt bei tragischem Trainingsunfall

Niki Stajkovic 
Niki Stajkovic 
© Picture Alliance
Niki Stajkovic ist tot. Der Olympia-Turmspringer aus Österreich ist bei einem Trainingsunfall ums Leben gekommen

Nikola "Niki" Stajkovic (†) galt als Wunderkind des Turmspringens. Mit 13 Jahren war er bereits Teilnehmer der Olympischen Spiele von München im Jahr 1972.  Insgesamt ging er für Österreich fünf Mal bei Olympia an den Start. Jetzt wurde er leblos aufgefunden.

Niki Stajkovic tot aufgefunden

Wie die "Salzburger Nachrichten" berichten, wurde Stajkovic am gestrigen 17. Februar bei einem Schwimmtraining im Universitäts- und Landessportzentrum Hallein-Rif leblos im Becken aufgefunden. Alle Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. Aktuell geht die Polizei von Herzversagen aus. Nikola Stajkovic wurde 57 Jahre alt.

Seine Frau war auch im Unglücksbecken

Niki Stajkovic hatte demnach zunächst mit seiner 28-jährigen Ehefrau im Becken trainiert. Diese habe das Wasser allerdings früher verlassen - gegen 16 Uhr wurde ihr Mann dann leblos aufgefunden.

Johnny Depp: Jetzt dreht er völlig durch

tbu Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken