Nikki Reed: Johnny Lewis war unglaublich nett

Schauspielerin Nikki Reed ist fassungslos, dass ihr einstiger 'O.C. California'-Kollege Johnny Lewis auf so dramatische Weise ums Leben kam.

Nikki Reed (24) ist entsetzt über den plötzlichen Tod von Johnny Lewis († 28).

Die junge Darstellerin ('Twilight - Bis(s) zum Abendrot') spielte mit dem Amerikaner ('Sons of Anarchy') 2006 in der dritten Staffel von 'O.C. California' und erinnert sich noch gut, wie freundlich Lewis war. "Das ist eine schreckliche und schockierende Nachricht", erklärte Reed gegenüber 'E! News'. "Er war der netteste Typ überhaupt. Ich habe nie etwas anderes über ihn gedacht, außer dass er wirklich großartig war. Ich habe nichts weiter zu sagen, nur dass er ein wirklich netter Typ war. Es ist einfach verrückt."

Miriam Neureuther

Niedliches Babyfoto zeigt Mutterglück pur

Miriam Neureuther zeigt Baby auf Instagram
Miram Neureuther: Überglücklich über die Geburt ihres Sohnes.
©Gala

Die Polizei fand Johnny Lewis gestern tot vor einem Haus in Los Angeles. In der Nähe lag außerdem die Leiche der 81-jährigen Hausbesitzerin. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass Lewis im Drogenrausch zunächst die Dame tötete, bei der er zur Untermiete gewohnt haben soll, und anschließend vom Dach des Hauses sprang oder fiel.

Kurt Sutter (46), Macher der Show 'Sons of Anarchy', ist indes nicht überrascht vom Tod des Jungstars: "Es ist ein tragisches Ende für einen extrem talentierten Jungen, der leider vom Weg abgekommen war", schrieb er auf seiner 'WhoSay'-Internetseite. "Ich wünschte, ich könnte sagen, dass ich von den Ereignissen der letzten Nacht geschockt war, aber ich war es nicht. Ich bin zutiefst traurig, dass ein unschuldiges Leben in diesen zerstörerischen Sog hineingezogen wurde. Ja, es ist ein Tag der Trauer, aber es ist auch ein Tag der Erkenntnis und der Dankbarkeit. Leider tragen einige von uns diese Botschaft durch ihren Tod weiter."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche