VG-Wort Pixel

Niki Lauda McLaren enthüllt seine Statue

Niki Lauda starb 2019 im Alter von 70 Jahren.
Niki Lauda starb 2019 im Alter von 70 Jahren.
© Landmark Media. pictures@lmkmedia.com. Tel:00 44 20 7033 3830/ImageCollect
McLaren erinnert an Niki Lauda. Zu Ehren des dreifachen Formel-1-Weltmeisters wurde jetzt eine Bronzestatue enthüllt.

Erinnerung an den verstorbenen Ex-Rennfahrer Niki Lauda (1949-2019). Sein ehemaliger Rennstall McLaren hat zu Ehren des dreifachen Formel-1-Weltmeisters eine Bronzestatue von dem Österreicher enthüllt. Das Werk steht im McLaren Technology Centre im englischen Woking. Via Twitter zeigt McLaren die Lauda-Statue, die den Piloten im Rennanzug und mit typischer Lauda-Mütze abbildet. Lächelnd hebt Lauda seinen rechten Arm und zeigt die Zahl Drei mit seinen Fingern als Symbol für seine drei WM-Titel.

In einem kurzen, dazugehörigen Film spricht McLaren-Boss Zak Brown von Lauda als einen "absoluten Helden". Er sei eine wahre Legende des Sports. Lauda würde schmerzlich vermisst, aber man würde sich immer an ihn erinnern. Der Österreicher holte mit Ferrari 1975 und 1977 zwei WM-Titel und trat zunächst 1979 zurück. 1982 feierte er sein Comeback bei McLaren, mit denen er bereits 1984 seinen dritten Triumph feiern konnte. 1985 hing er seinen Rennhelm endgültig an den Nagel.

Niki Lauda starb 2019 in Zürich

Niki Lauda starb heute vor drei Jahren, am 20. Mai 2019, im Alter von 70 Jahren im Kreise seiner Familie in einem Krankenhaus in Zürich. Noch 2018 wurden ihm in Wien beide Lungenflügel transplantiert. Seine Lunge war aufgrund des schlimmen Feuerunfalls auf dem Nürburgring im Jahre 1976, der ihm beinahe das Leben kostete, bereits zuvor schwer geschädigt.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken