Niki Lauda: Bruder spricht über seinen Zustand

Rund eineinhalb Monate ist Niki Laudas Lungentransplantation her. Sein Bruder Florian hat sich nun mit sehr positiven Nachrichten gemeldet.

Anfang August hat nicht nur die Motorsport-Welt um ihren Star Niki Lauda (69) gebangt. Das Leben des Ex-Formel-1-Fahrers hing am seidenen Faden, nur eine Lungentransplantation konnte ihn retten. Noch immer befindet sich Lauda deswegen im Krankenhaus und erholt sich von dem komplizierten Eingriff. Sein Bruder Florian (68) hat nun im österreichischen Fernsehen eine neue Wasserstandsmeldung bezüglich des Gesundheitszustandes des 69-Jährigen gegeben - und die stimmt durchaus positiv.

"Ihm geht es Gott sei Dank wieder wesentlich besser. Er telefoniert und schaut die Rennen im Fernsehen an", so Florian Lauda. Auch Niki Laudas Frau sei "ganz happy" über den guten Heilungsverlauf ihres Mannes. Niki sei ein "Stehaufmännchen, das hat ihn auch bekannt gemacht", weiß Florian um die Stärken seines berühmten Bruders. Gleichzeitig versuchte er aber auch, die Dinge realistisch zu sehen: "Er muss natürlich noch Physiotherapie machen. Also so schnell wird es nicht wieder so, wie er früher war, aber das kommt schon. Das dauert halt seine Zeit."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche