VG-Wort Pixel

Niels Ruf Moderator verhöhnt Opfer des Anschlags von Hamburg

Niels Ruf
Niels Ruf
© Getty Images
Niels Ruf kann es einfach nicht lassen. Nach dem tödlichen Anschlag in Hamburg konnte sich der Moderator einen makaberen Witz auf Kosten des Opfers nicht verkneifen

Niels Ruf lebt von der Provokation. Mit abnehmender Fernsehpräsenz verdoppelt sich bei ihm das Maß an Geschmacklosigkeit. Wenig pietätvoll hat er jetzt das Opfer des Hamburrger Anschlags vom 28. Juli böse verumglimpft.

Niels Ruf verhöhnt Opfer des Hamburger Messeranschlags

Es gibt Menschen, die behaupten, dass Satire alles dürfe und dem Zynismus kaum eine Grenze gesetzt sei. Moderator Niels Ruf gehört eindeutig zu dieser Spezies. Der Wiederholungstäter in Sachen "Humor jenseits der Grenzen von Pietät und Empathie" witzelte auf seinem Facebook-Account hinsichtlich der tragischen Ereignisse von Hamburg: "Bei Edeka in Hamburg kann man neuerdings sogar mit dem Leben bezahlen! #EatThisPayPal".

Meinungsfreiheit kann auch wehtun

Es ist keine neue Erkenntnis, dass Meinungsfreiheit auch wehtun kann - es manchmal eventuell auch muss. Niels Ruf reizt diese Grenzen offen aus. Der Moderator muss seinerseits allerdings auch akzeptieren, wenn seine Medienpräsenz weiter abnimmt und bald selbst solche Provokationen keinen mehr interessieren.

Unsere Videoempfehlung:

Niels Ruf: Moderator verhöhnt Opfer des Anschlags von Hamburg
tbu Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken