Nicole Scherzinger: Hass auf hübsche Blondinen?

Sängerin Nicole Scherzinger soll keine blonden Frauen mit blauen Augen mögen, weil sie selbst der exotische Typ ist.

Nicole Scherzinger (34) ist laut ihrer ehemaligen Kollegin Carmit Bachar (38) nicht gut auf Blondinen zu sprechen.

Scherzinger und Bachar stürmten Anfang des Jahrtausends gemeinsam mit Ashley Roberts (31), Melody Thornton (28), Jessica Sutta (30) und Kimberly Wyatt (30) als 'Pussycat Dolls' ('Buttons') die Charts, 2010 folgte die Trennung, nachdem Frontfrau Scherzinger ihren Ausstieg verkündet hatte.

Im Gespräch mit der 'Sun' enthüllte Bachar nun die ihrer Meinung nach wahren Gründe für Scherzingers Abschied: Die schöne Hawaiianerin soll nicht damit klargekommen sein, dass Ashley Roberts mit ihren blonden Haaren und den blauen Augen der Traum vieler Männer war. "Nicole war eifersüchtig auf Ashley. Sie fühlte sich von ihr bedroht - als würden die Menschen sie ihres Aussehens wegen lieber mögen", erklärte Bachar und verdeutlichte: "Ashley hatte diesen ikonenhaften Amerika-Look: blonde Haare, blaue Augen … Das war genau der Look, den Nicole immer haben wollte, aber niemals erreichen konnte."

Noch heute kann die Entertainerin nicht nachvollziehen, was ihre berühmte Kollegin damals geritten hat - immerhin gehört Nicole Scherzinger selbst zu den schönsten Frauen des Showbusiness. "Keiner konnte verstehen, warum Nicole so eifersüchtig reagierte", seufzte Bachar. "Sie war eine exotische Schönheit; die meisten Mädchen hätten einen Mord begangen, um so auszusehen. Aber sie hatte schon immer etwas gegen Blondinen." Die Eifersüchteleien sollen sich auf die Stimmung in der Band niedergeschlagen haben. "Ashley wusste, dass Nicole eifersüchtig war, und es machte sie unsicher. Plötzlich gab es diesen seltsamen Unterton innerhalb der Gruppe."

Seit ihrer Auflösung verfolgen alle 'Pussycat Dolls' Solo-Karrieren, Nicole Scherzinger ist dabei die erfolgreichste.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche