Nicole Kidman: Sie weint um ihren toten Vater

Schwarzer Tag für Nicole Kidman: Die Schauspielerin hat ihren plötzlich verstorbenen Vater Dr. Antony Kidman beerdigt

Nicole Kidman und ihre Tochter

Schmerzhafter Abschied: Nicole Kidman musste ihren geliebten Vater Dr. Antony Kidman beerdigen.

Die 47-Jährige war sichtlich mitgenommen und weinte bittere Tränen. Völlig überraschend war ihr Vater in der vergangenen Woche im Alter von 75 Jahren verstorben - vermutlich an einem Herzinfarkt. Der Trauergottesdient fand am Freitag (19. September) in der katholischen "St. Francis Xavier Church" im australischen Sydney statt.

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Nicole Kidman: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Nicole Kidman: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Nicole Kidman: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Bei ihrem Mann Keith Urban findet Nicole Kidman in dieser schweren Zeit Trost.

Die Schauspielerin kam ganz in Schwarz gekleidet zur Beerdigung, begleitet von ihrem Ehemann Keith Urban, 46, und den gemeinsamen Töchtern Sunday Rose und Faith Margaret. Nicoles Mutter Janelle sowie ihre Schwester Antonia und deren sechs Kinder waren ebenfalls dabei. Auch Russell Crowe und seine Exfrau Danielle Spencer nahmen an der Trauerfeier teil. Wie der australische "Daily Telegraph" berichtet, habe Nicole Kidman beim Gottesdienst eine sehr bewegende Rede gehalten und ihren Vater als einen ruhigen, weisen und großzügigen Menschen gelobt: "Er war immer für mich da. Er war mein Denker, Vertrauter, mein Freund und mein Beschützer."

Zum Zeitpunkt seines Todes war Dr. Antony Kidman bei Nicoles jüngerer Schwester Antonia und deren sechs Kindern zu Besuch. Die Familie lebt in Singapur. Vor Kurzem erst feierten Antony Kidman und seine Frau Janelle ihren 50. Hochzeitstag.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche