Nicole Kidman Ich stelle mich meinen Ängsten

Nicole Kidman
© CoverMedia
Schauspielerin Nicole Kidman lehnt es ab, immer nur auf Nummer sicher zu gehen und geht, um im Leben dazuzulernen, an Orte, vor denen sie eigentlich Angst hat.

Nicole Kidman (45) glaubt, dass ein risikohaftes Leben erfüllender ist.

"Ich versuche, an Orte zu gehen und Sachen zu tun, vor denen ich Angst habe", verriet Die Schauspielerin ('Australia') dem 'Hollywood Reporter'. "So kannst du mehr Mitgefühl für andere entwickeln. Das Leben ist eine harte und steinige Reise, man wartet ständig darauf, dass eine Kanonenkugel abgefeuert wird und dich trifft."

Trotz aller Risikobereitschaft schaltet die Ex von Tom Cruise (50, 'Rock of Ages') auch gerne mal ab. Und das funktioniere nirgendwo besser als in dem Landhaus, das sie sich mit ihrem zweiten Ehemann, Country-Musiker Keith Urban (45, 'For You'), und den zwei gemeinsamen Töchtern in Nashville, Tennessee bewohnt. "Ich bin ein Südstaaten-Mädchen", verriet die Wahl-Amerikanerin, die ursprünglich aus Australien stammt. "Das Leben ist dort so entspannt. Und es ist vielseitiger als man vermutet. Es gibt dort so viele tolle Musiker. 'The Black Keys' joggen immer an dem Restaurant vorbei, in dem Keith und ich gerne essen. Wir hängen auch mal mit Jack White im Studio ab. Und auch in unserem Haus hört man ständig allerlei Arten von Musik - Keith spielt Mundharmonika, Schlagzeug, Banjo, Klavier und Bassgitarre. Er hat einen starken Willen, wenn es um seine Karriere geht, und ich ticke da genauso. Wir wollen, dass der andere Erfolg hat und bei unseren jeweiligen Karrieren mischen wir uns nie ein", freute sich Nicole Kidman.

 

 

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken