Nicole Kidman: Balance gefunden

Erst wollte sie nur Karriere, dann nur Kinder. Bei einer Begegnung in Wien erklärt Nicole Kidman, wie sie den richtigen Weg erkannte

Sie tritt stets makellos auf: Outfit, Gesichtszüge, Haltung - nie scheint ihr die Situation zu entgleiten, immer gibt sie sich als Herrin der Lage. Diese Grandezza ist es, die Nicole Kidman unnahbar, kühl wirken lässt. Zumal die Welt doch weiß, dass ihr Leben turbulent verlief, dass es Abgründe gab, sei es die Trennung von Tom Cruise, sei es ihr lange unerfüllter Kinderwunsch. In Wien begegnete "Gala" jedoch einer Frau, die Gefühle zeigt, die sich ihrer Schwächen bewusst ist und freimütig über den Spagat zwischen Kindern und Karriere erzählt.

"Nach der Geburt meiner Tochter Sunday habe ich eine lange Pause als Schauspielerin gemacht und war damit auch zufrieden. Mein Mann und meine Eltern aber sagten zu mir: 'Gib deine Karriere nicht auf! Du hast noch so viel in dir, mach weiter - sonst bereust du das irgendwann.'" Sie hörte auf die drei. Stolz schiebt sie hinterher: "Meine Karriere verfolge ich vielleicht nicht mehr in dem Maße, wie ich es früher getan habe, dafür braucht man wahnsinnig viel Zeit und Energie, aber ich drehe wieder Filme. Endlich habe ich die richtige Balance gefunden, was ich früher nie konnte. Ich neigte zu Extremen." Das sei nun anders: Sie nehme sich Zeit für Reisen zu den Eltern in Australien oder zeige ihren Töchtern die Welt.

Cheyenne Ochsenknecht im Interview

"Am ersten Abend habe ich geweint"

Cheyenne Ochsenknecht
Cheyenne Ochsenknecht wohnte bis zuletzt noch bei ihrer Mutter Natascha Ochsenknecht. Auch zu Events kamen Mutter und Tochter meistens gemeinsam.
©Gala

Sunday Rose + Faith Kidman-Urban

Familie Kidman-Urban in Bildern: Nicole, Keith & ihr Mädchen-Duo

Nicole Kidman, Keith Urban
Keith Urban und Nicole Kidman strahlen bei den CMT Music Awards in Nashville
2. Mai 2016  "Mein Leben hat erst begonnen, als ich Nicole geheiratet habe", sagte Keith Urban in der "CBS Sunday Morning Show über seine Ehe mit dem Hollywood-Star. Ende Juni feiern die beiden ihren 10. Hochzeitstag.
29. März 2016  Nicole und ihre Mädchen sind wieder zu Besuch in Australien.

32

Nicole Kidman ist in Wien, um für die Uhrenmarke "Omega" zu werben. Sie ist das Gesicht der "Ladymatic"-Serie und sorgte dafür, dass sich die Modelle seitdem weitaus besser verkaufen, als es sich das "Omega"-Management erhofft hatte.

Gala

Inhaltsverzeichnis

Gala: Inhaltsverzeichnis

Die Schauspielerin strahlt bei jedem ihrer Auftritte souverän. Bei der Pressekonferenz sitzt ihr Nina-Ricci-Kostüm perfekt, es wirkt wie die Rüstung einer knallharten Frau. Doch diese Frau sagt: "Am liebsten verschwende ich meine Zeit mit Tagträumen. Ich liebe es rumzuliegen, ohne Buch, einfach so, ganz allein mit meinen Gedanken. Ich finde, das ist wichtige kreative Zeit. Zeit, in der ich zum Beispiel überlege, wie ich Szenen spielen sollte." Überhaupt sei es ihr auch als Mutter wichtig, ihren Kindern Platz für Träume zu lassen: "Eltern neigen dazu, den Alltag ihrer Kinder mit Aktivitäten komplett zu verplanen. Dabei ist es doch so wichtig, auch einfach mal im Garten zu liegen und in den Himmel zu gucken. Ich erinnere mich noch genau, wie ich mir früher vorstellte, eine Astronautin zu sein. Noch heute würde ich solche Augenblicke zu den großen Momenten meines Lebens zählen."

Und weil es so gut zum Anlass passt, erzählt Kidman, die Träumerin, dann noch, dass ihre vierjährige Tochter eine eigene Uhr möchte: "Sie will halt erwachsen sein." Sagt es und sieht so aus, als ob sie bei aller Mutterliebe diesen Wunsch nun wirklich nicht versteht.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche