Nicole Kidman: 1. Statement zu Hochzeits-Verbannung

Nicole Kidman wusste nichts von der Hochzeit ihrer Adoptivtochter Isabella Cruise - und das, obwohl sie in der gleichen Stadt war. Die Schauspielerin äußert sich erstmals dazu

Arme Nicole Kidman, dachten sich viele als herauskam, dass die Schauspielerin nicht zu der Hochzeit ihrer eigenen Tochter eingeladen war - und nicht einmal davon wusste, obwohl sie sogar in der gleichen Stadt wie Isabella Cruise, 23, war. Doch die Australierin hat ihr Lächeln nicht verloren: Statt Trauer, Wut und Enttäuschung fühlt sie derzeit nur Freude.

"Sie ist wie alle Mütter und möchte, dass ihre Kinder glücklich sind. Und es sieht definitv so aus, als wäre Isabella happy", erzählt ein Nahestehender der 48-Jährigen gegenüber der "DailyMail".

Nicole Kidman

Nicole Kidman

Kontakt-Verbot von Scientology?

Über das Verhältnis zwischen Nicole Kidman und ihren Adoptivkindern Isabella und Connor Cruise, 20, herrscht Rätselraten. Stets hieß es, die Schauspielerin hätte ein Kontaktverbot von Scientology bekommen - während Isabella in einer Scientology-Zeremonie heiratete, soll Connor bereits aus der Sekte ausgestiegen sein. Tom Cruise, 53, der Vater der Kinder und bekennender Scientology-Anhänger, finanzierte die Hochzeit Berichten zufolge und soll laut "PageSix" als Gast vor Ort gewesen sein.

In einem Interview erzählte die Oscar-Preisträgerin kürzlich noch, sie würde in regelmäßigem Kontakt mit Connor und Isabella stehen.

Isabella Cruise

Erste Fotos ihrer Hochzeit

Isabella Cruise
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche