Nicole Kidman: "Natürlich habe ich Kontakt mit Connor und Isabella!"

Nicole Kidman und Tom Cruise adoptieren während ihrer Ehe die Kinder Connor und Isabella Cruise. Lange Zeit hieß es, Scientology würde der Schauspielerin den Kontakt zu ihnen verbieten. Jetzt spricht sie

Reger SMS-Kontakt mit Connor und Isabella

Isabella Cruise

Isabella Cruise

Sie arbeitet als Friseurin

Nicole Kidman, 48, hat eine besondere Verbindung zur Sekte Scientology. Die Schauspielerin war von 1989 bis 2001 mit Tom Cruise, 53, zusammen. Ein Grund für das Ehe-Aus der beiden Hollywood-Stars soll unter anderem auch Scientology gewesen sein. Kidman, katholisch aufgewachsen, wurde nach der Trennung von der Religionsgemeinschaft angeblich verboten, mit den adoptierten Kindern Connor, 20, und Isabella Cruise, 22, in Kontakt zu bleiben.

In einem Interview mit dem "DuJour"-Magazin spricht Kidman nun über die Gerichte und räumt mit ihnen auf. "Ich habe vier Kinder. Es ist mir sehr wichtig, mit ihnen in Kontakt zu bleiben." Hauptsächlich geschiehe dies über SMS, da die Kinder mittlerweile schon erwachsen sind. Isabella arbeitet als Frisörin, Connor versucht sich wie seine berühmten Eltern als Schauspieler. Zuletzt war er laut "IMDB" an dem Film "Red Dawn" beteiligt.

Tom Cruise

Sohn steigt bei Scientology aus

Tom Cruise

"Ich spreche nicht über Scientology"

In der Vergangenheit kommentierte Nicole die Beziehung zu ihren zwei ältesten Kindern so: "Ich habe mich entschieden, in der Öffentlichkeit nicht über Scientology zu sprechen. Ich habe zwei Kinder, die Scientologen sind - ich respektiere ihren Glauben zutiefst", sagte sie gegenüber "Vanity Fair". Connir ist aus der Sekte inzwischen ausgestiegen.

Aus ihrer Ehe mit dem Country-Musiker Keith Urban hat der "Eyes Wide Shut"-Star zwei leibliche Kinder, Sunday Rose, 7, und Faith Margaret, 4.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche