Nicole Kidman + Keith Urban: Streit um Nachwuchs?

Beim Thema Babyplanung scheinen sich Nicole Kidman und Keith Urban nicht ganz einig zu sein

Keith Urban, Nicole Kidman

Babyglück mit 50?

Mit dieser Aussage sorgte Nicole Kidman, 49, für großes Erstaunen: In einem Interview mit der britischen Zeitung "Daily Mail" verriet die vierfache Mutter, dass sie gerne noch mehr Kinder hätte - trotz der Tatsache, dass sie in diesem Jahr schon 50 wird.

Keith Urban will keinen Nachwuchs mehr

"Meine Oma hat meine Mutter mit 49 Jahren bekommen. Ich würde mehr als glücklich sein und es mit offenen Armen empfangen. Kinder sind meine Lebensfreude.", gestand der Hollywoodstar im Gespräch mit dem Blatt. Ihr Ehemann Keith Urban sei von der Idee allerdings weniger begeistert. Der Musiker habe ihr diese Gedanken gleich wieder ausreden wollen, erklärte sie wenig später in einem "BBC"-Interview - und macht das Baby-Chaos in einem dritten Interview perfekt.

Martin Klempnow oder Dennis aus Hürth

Wen werden wir bei "Let's Dance" auf der Tanzfläche sehen?

Martin Klempnow
Martin Klempnow ist sich nicht sicher, welchen Charakter er auf dem Parkett tanzen lassen möchte.
©Gala

Alles nur ein Missverständnis?

Im Gespräch mit "Entertainment Tonight" macht Nicole Kidman plötzlich selbst einen Rückzieher und sagt, bei ihrem angeblichen Kinderwunsch habe es sich lediglich um ein Missverständnis gehandelt.

Auf Nachfrage von "ET" schüttelt die 49-Jährige lachend den Kopf und stellt klar: "Nein. Ich hätte gerne mehr Kinder gehabt, aber ich glaube, ich habe diesen Punkt überschritten. Ich freue mich sehr über das, was ich habe. Mein Mann sagt: 'Lass uns einfach das genießen, was wir haben!'"

Schwerer Weg bis zur ersten Schwangerschaft

Die "Lion"-Darstellerin ist bereits Mutter von vier Kindern. Aus ihrer Ehe mit Schauspieler Tom Cruise, 54, stammen die beiden Adoptivkinder Connor und Isabella, mit Ehemann Keith Urban zieht sie gemeinsamen Töchter Sunday Rose und Faith groß. Ihre jüngste Tochter ließ Nicole Kidman von einer Leihmutter austragen, da sie mit Fruchtbarkeitsproblemen kämpfte und schone eine Fehlgeburt und eine Bauchhöhlenschwangerschaft erlitt.

"[Wir haben uns] so sehr ein zweites Kind gewünscht haben, dass es weh tat. Ich habe meine Chancen erneut schwanger zu werden immer mehr schwinden sehen. Und dann kam Faith", beschreibt Nicole Kidman die schwere Zeit.

Umso größer ist das Familienglück des Paares heute. Während die Adoptivkinder Isabella und Connor schon erwachsen sind und ein eigenständiges Leben führen, halten die beiden Töchter Sunday Rose und Faith ihre Eltern Nicole Kidman und Keith Urban auf Trab. Ob 2017 nun tatsächlich noch ein Geschwisterchen dazukommt, wird sich wohl in den nächsten Monaten zeigen. Die vielen Interviews zum Thema Babyplanung lassen zumindest vermuten, dass im Hause Kidman-Urban diesbezüglich das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche