VG-Wort Pixel

Nico Santos "Gute Beschäftigung" in der Corona-Krise

Nico Santos kann die Corona-Auszeit für Songschreiben nutzen.
Nico Santos kann die Corona-Auszeit für Songschreiben nutzen.
© imago images/Future Image
Nico Santos kann aufgrund der Corona-Krise nicht auf der Bühne stehen. Wie ihm Musik durch die Auszeit hilft, verrät er im Interview.

Die Corona-Krise zwingt viele Musiker dazu, eine Zwangspause von der Bühne zu nehmen. Auch Sänger Nico Santos (27, "Play With Fire") musste seine Albumveröffentlichung zwei Wochen nach hinten verschieben ("Nico Santos", 8. Mai 2020) und seine Tour in den kommenden Herbst verlegen. "Als Künstler ist es derzeit schwierig, man hat so lange auf eine neue Show hingearbeitet, hatte viele Proben und jetzt nicht auf der Bühne stehen zu können, ist ein sehr trauriges Gefühl", erklärt er im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news. Das Schlimmste für ihn sei jedoch, dass die Band durch die Situation leide. "Die Musiker sind zum Teil finanziell darauf angewiesen, längere Zeit auf Tour zu sein."

So kam es zum "Wir bleiben Zuhause"-Festival

Persönlich konnte Santos die bisherige Zeit zuhause auch sinnvoll nutzen: "Ich schreibe viele Songs und facetime viel mit meinen Eltern und meiner Schwester. Ich konnte mich schon gut entschleunigen." Zudem hat er in der Organisation des "Wir bleiben Zuhause"-Festivals, das Livemusik auf Instagram bietet und bereits zwei Mal stattgefunden hat, eine "gute Beschäftigung" gefunden. "Die Idee kam von meiner Schwester, als ich ein Live-Video bei Instagram gemacht habe. Sie meinte, ich sollte doch Kumpels und Kollegen fragen, ob sie nicht bei so einem Festivaltag mitmachen würden", erzählt Santos. Alle Künstler müssten zu Hause bleiben, aber alle hätten Lust, Musik zu machen und das sollte man kombinieren, so der Musiker.

"Max [Giesinger, Anm. d. Red.] und ich wären zeitgleich auf Tour gegangen, deshalb habe ich ihn als erstes gefragt und der war sofort dabei." Danach sei es immer größer geworden und er habe sogar die ersten Künstleranfragen aus Amerika bekommen. "Es ist schon eine große Verantwortung und viel Arbeit, die ganze Zeitplanung habe ich alleine und nur über mein Handy gemacht."

Freiheiten "nicht für selbstverständlich nehmen"

Für die kommende Zeit wünsche sich Santos, dass "ein großer Boom an Lebensfreude herrscht, wenn wir alle wieder hinaus können." Zudem wünsche er sich, dass die Leute wieder auf Konzerte gehen, Musik machen und sich mit Freunden treffen können - "und das alles im Vergleich zu vorher nicht für zu selbstverständlich nehmen." Seine Fans können Santos zwar nicht auf der Bühne, aber bald im TV sehen: Ab 5. Mai 2020 (20:15 Uhr) ist der Musiker ein Teil der erfolgreichen VOX-Sendung "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert".

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken