Nicki Minaj: Verlierer des Tages

US-Rapperin Nicki Minaj scheint neidisch zu sein

Ziemlich neidisch scheint US-Rapperin Nicki Minaj (35) gerade zu sein. Mit ihrem neuen Album "Queen" ist sie die Nummer zwei auf den Billboard-Charts - und damit sehr unzufrieden. Die Nummer eins schnappte ihr der Rap-Kollege Travis Scott (26) weg. Diesem wirft sie vor, nur mit Hilfe seiner berühmten Freundin und Mutter seines Kindes, Kylie Jenner (21), den ersten Platz unverdient erreicht zu haben.

Durch den Tour-Merch und Tochter Stormi, mit der das Album beworben wurde, soll es laut Nicki zu der unfairen Platzierung gekommen sein. Ihrer Meinung nach sollte nur die verkaufte Musik bei den Billboard-Charts im Vordergrund stehen und keine Fan-Kleidung mitgezählt werden. Die Rapperin steckte erstaunlich viel Energie in ihre Tweets. Jedenfalls dafür, dass sie über die Sache angeblich nur "lache", wie sie auf der Seite schrieb. Scott dürfte das egal sein: Sein Album "Astroworld" thront schließlich vor der neidischen "Queen".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche