VG-Wort Pixel

Nicki Minaj Tödliche Messerattacke auf ihren Tour-Manager


Extreme Trauer bei Nicki Minaj: Ihr Tour-Manager wurde gestern Opfer einer Messerstecherei und starb an den Folgen der Attacke

Diese Tragik wünscht man keinem Star während seiner Tour-Vorbereitungen: Nicki Minaj muss Abschied von ihrem Tour-Manager De'Von Pickett nehmen, der gestern von einem noch unbekannten Täter zu Tode gestochen wurde.

Während De'Von Pickett bereits nach der Stecherei den Verletzungen erlag, kämpft ein anderes Mitglied des Tour-Teams, Eric Parker, noch immer ums Überleben. Die beiden Männer waren nach Philadelphia gereist, um dort mit den Proben von Nickis kommender Tournee zu beginnen.

Nicki Minaj fühlt mit ihren Jungs

"Diese Jungs flogen vor zwei Tagen für meine Tour-Proben nach Philly und wurden letzte Nacht beide niedergestochen", schrieb Nicki zu einem Foto der beiden Musiker , das sie trauernd zu ihrem Instagram-Account hinzufügte.

Wie fassunglos sie über diesen Vorfall ist und wie sehr sie der Verlust ihres Managers mitnimmt, zeigen die weiteren Sätze ihres Postings: "Unglaublich. Eine weitere sinnlose Gewalttat, die das Leben eines großartigen Menschen nahm. Das ist so traurig", drückte die 32-Jährige ihre Trauer auf der Social-Media-Plattform aus.

Aus Streit wurde Messerattacke

Was genau sich am Tatort abspielte ist noch unbekannt.
Die lokale Tageszeitung "NBC 10" meint jedoch zu wissen, dass die zwei Männer in einen Streit mit einem ehemaligen Angestellten in der "Che Bar & Grill" gerieten, der erst kürzlich gefeuert wurde. Gegen zwei Uhr nachts sollen sie die Auseinandersetzung dann vor der Tür weitergeführt haben, als der Täter plötzlich sein Messer zückte und auf die beiden einstach.

Eric Parker liegt seitdem mit mehreren Stichwunden im Krankenhaus. Die Polizei ließ jedoch schon verlauten, dass er trotz schwerer Verletzungen überleben wird.

Ihr Mitgefühl an die Familien der Opfer, sprach Nicki Minaj in ihrem Postung ebenfalls aus. Den Schock muss die Rapperin jedoch auch erst einmal verarbeiten.

ter Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken