VG-Wort Pixel

Nicki Aycox "Supernatural"-Darstellerin ist tot

Trauer um Schauspielerin Nicki Aycox.
Trauer um Schauspielerin Nicki Aycox.
© imago/YAY Images
Nicki Aycox ist mit 47 Jahren gestorben. In "Supernatural" hinterließ sie als Dämonin Megan bleibenden Eindruck.

Nicki Aycox ist tot. Die Schauspielerin starb bereits am 16. November 2022. Ihre Schwägerin Susan Raab Ceklosky bestätigte den Tod der Darstellerin und Musikerin auf Facebook. "Meine schöne, kluge, kämpferische, unglaublich talentierte und liebevolle Schwägerin Nicki Aycox Raab ist gestern an der Seite meines Bruders Matt Raab verstorben", schrieb sie. "Nicki und Matt hatten ein wunderbares gemeinsames Leben in Kalifornien. Sie war eine Kämpfernatur, und jeder, der sie kannte, liebte sie". Dazu teilte sie Bilder von ihrem Mann und Nicki Aycox.

Eine Todesursache nannte die Schwägerin von Nicki Aycox nicht. Laut Medienberichten soll bei der Schauspielerin vor zwei Jahren Leukämie diagnostiziert worden sein.

Dämon Meg Masters in "Supernatural"

Nicki Aycox startete ihre Schauspielkarriere 1996. Sie spielte Episodenrollen in diversen Serien, von "Ally McBeal" bis "Akte X". Ihren wohl bekanntesten Serienpart hatte sie in "Supernatural". In der ersten und der vierten Staffel trat Aycox als Dämon Meg Masters den Winchester-Brüdern entgegen.

Im Kino war Nicki Aycox unter anderem im Horror-Sequel "Jeepers Creepers 2" und im zweiten "Akte X"-Film zu sehen. 2014 beendete sie ihre Schauspielkarriere. Ein Jahr später veröffentlichte sie die EP "Red Velvet Room" mit eigenen Songs. Zudem machte sie sich mit ihrem Vegan-Blog "Cashews and Olives" einen Namen.

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken