VG-Wort Pixel

Nick Menza Nach Bühnenkollaps gestorben

Nick Menza, der ehemalige Schlagzeuger der Heavy-Metal-Band "Megadeth", ist tot. Er starb nach einem Zusammenbruch während eines Auftritts

Schock für alle Heavy-Metal-Fans: Nick Menza, der ehemalige Drummer der Band "Megadeth" ("Dystopia"), ist gestorben. Er wurde nur 51 Jahre alt.

Dramatische Todesumstände

Die Umstände seines Todes waren offenbar dramatisch: Der Musiker ist während eines Auftritts seiner Band "OHM" am Samstagabend (21. Mai) in Kalifornien auf der Bühne zusammengebrochen. Das berichtet unter anderem der "Rolling Stone". Demnach soll der Musiker während des dritten Songs hinter dem Schlagzeug einen Herzinfarkt erlitten haben.

Auch der Nachtklub "The Baked Potato" in Los Angeles, in dem das tragische Konzert stattfand, vermeldete die Todesnachricht via Facebook.

Bandmitglieder trauern

Die einstigen Bandmitglieder von "Megadeth" drückten ihre Trauer in den sozialen Netzwerken aus. Frontmann Dave Mustaine, 54, twitterte erschüttert: "Sag mir, dass das nicht wahr ist!"

"Wir wissen alle, was für ein einzigartiger Drummer Nick Menza war, aber er war auch ein zuverlässiger Freund, lustiger Bandkollege und liebevoller Vater", so die bewegenden Worte des ehemaligen "Megadeth"-Gitarristen Marty Friedman auf Twitter.

Nick Menza stieß 1989 zu "Megadeth" und spielte vier Alben mit der Band ein, bevor er sie im Jahr 1998 verließ.

mzi SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken