VG-Wort Pixel

Nick Clooney packt aus Er machte George eine Ansage

Nick Clooney hat jetzt erklärt, warum er so große Stücke auf seine Schwiegertochter Amal hält und weshalb sie seinen Sohn zu einem besseren Menschen macht

George und Amal Clooney scheinen sich gesucht und gefunden zu haben. Im Jahr 2013 sind sie sich das erste Mal begegnet, im Herbst 2014 dann die Traumhochzeit in Venedig und im Juni 2017 die Geburt ihrer Zwillingskinder. Sein Vater Nick Clooney hat jetzt über die Gründe gesprochen, weshalb Amal seinen George zu einem besseren Menschen macht. 

Nick Clooney erklärt, warum Amal aus George einen besseren Menschen macht

Gegenüber "People" gab Nick Clooney jetzt zu Protokoll, dass er immer davon überzeugt war, dass sein Sohn einen guten Vater abgeben würde: "Seit er 30 Jahre alt ist, habe ich George immer wieder gesagt, dass er ein großartiger Vater sein würde". Durch die Begegnung mit Amal wurde dieses Potenzial bei George tatsächlich abgerufen und die Prognose des heute 83-Jährigen wurde Realität.

Keine Widerrede erlaubt

Auch als George seinem Vater damals eröffnete, dass er nicht zwingend an eigene Kinder in der Zukunft glaube, intervenierte Nick rigoros: "Ich habe ihm zunächst geduldig zugehört und ihn dann unterbrochen: 'George, eine erstaunliche Frau wird dich irgendwann von den Socken hauen, Ende der Durchsage'. Und genau das ist dann auch passiert". 

Unsere Videoempfehlung zum Thema:

tbu Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken