VG-Wort Pixel

Nicholas Kirkwood Nur drei Paar Schuhe im Schrank

Nicholas Kirkwood
© CoverMedia
Designer Nicholas Kirkwood entwirft seine neue Herrenschuhkollektion auch für sich selbst.

Nicholas Kirkwood hofft, dass in seiner ersten Herrenschuhkollektion auch ein paar Modelle dabei sind, mit denen er in seinen eigenen Schuhschrank auffüllen kann.

Die atemberaubenden Schuhkreationen des Designers werden von Stars wie beispielsweise der Schauspielerin Tilda Swinton (52, 'We Need to Talk About Kevin') hoch geschätzt. Jetzt entwirft Nicholas Kirkwood eine Kollektion für die Herren der Schöpfung. Der Star scherzte erst kürzlich, dass er auf der Suche nach Designs sei, die er selber tragen würde. "[Ich besitze] drei Paare, wahrscheinlich werden es mehr, wenn ich erstmals eine Herrenlinie auf den Markt bringe", so der Damenschuh-Guru.

Das Markenzeichen von Kirkwoods Kreationen sind schwindelerregend hohe Absätze sowie kräftige Farbkonstellationen. Er arbeitet hart daran, seinen berühmten Look auf Herrenschuhe zu transferieren und diese für Männer tragbar zu gestalten. "Ich fing tatsächlich damit an, Herrenschuhe in Handarbeit für mich selbst herzustellen, auch auf speziellen Kundenwunsch, aber trotzdem habe ich mich dazu entschlossen, zunächst eine Damenkollektion zu entwerfen. Es ist sehr schwierig in Bezug auf die Silhouette und die Konstruktion", erklärte Kirkwood der britischen Zeitung 'The Telegraph'. "Nach wie vor werden die für mich typischen Farben und architektonischen Elemente eine Rolle in der Formgebung des Oberleders spielen, in den Schnürungen und Details wie der kontrastreichen Paspelierung." Obwohl er an neuen Linien arbeitet, hat der erfolgreiche Schuhdesigner sich höhere Ziele gesteckt. So plant der in Deutschland geborene High-Heel-Guru weitere Geschäftseröffnungen in den kommenden zwölf Monaten, sowie die Entwicklung einer Handtaschen-Kollektion. Nicholas Kirkwood hat aber auch klare Ideen darüber, was er auf gar keinen Fall tun wird und bezeichnete "beige Ballerinas" als massiven modischen Flop.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken