Nicholas Brendon: Verlierer des Tages

Nicholas Brendon wurde wegen Körperverletzung angeklagt

Ex-"Buffy"-Star Nicholas Brendon wurde wegen häuslicher Gewalt offiziell angeklagt

Der ehemalige "Buffy - Im Bann der Dämonen"-Star Nicholas Brendon (48) ist wegen Körperverletzung offiziell angeklagt worden. Wie das US-Promiportal "TMZ" berichtet, drohen ihm im konkreten Fall bis zu vier Jahre Haft, nachdem er im Jahr 2017 in einem Restaurant in Palm Springs gegen seine Freundin Gewalt angewendet habe. Dabei habe er sie an ihren Haaren zurück an den gemeinsamen Tisch gezogen. Das habe die Angestellten dazu veranlasst, die Polizei zu rufen, welche ihn vorübergehend festnahm.

Die Staatsanwaltschaft plane demnach auch, dem Richter weitere Beweise für mutmaßliche Fälle von häuslicher Gewalt durch Brendon bereitzustellen. Der Schauspieler spielte in allen Folgen von "Buffy" (1997-2003) die Rolle des Xander Harris, einer der Hauptcharaktere der Show und besten Freunde von Vampirjägerin Buffy (Sarah Michelle Gellar, 42, "Eiskalte Engel").

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche