Nicholas Brendon: Ex-"Buffy"-Star hat Ärger mit der Polizei

Ihm wird schwerer Diebstahl vorgeworfen: Ex-"Buffy"-Star Nicholas Brendon wurde in Florida verhaftet

Nicholas Brendon

Nicholas Brendon hat offenbar keine gute Woche. Nur wenige Tage nachdem sein Sprecher bestätigte, dass er sich nach vier Monaten Ehe von seiner Frau scheiden lässt, wurde der Ex-"Buffy"-Darsteller am Montag (16. Februar) in Florida verhaftet. Laut "TMZ" soll der 43-Jährige in betrunkenem Zustand sein Zimmer im Hilton-Hotel verwüstet und sich geweigert haben, seine Rechnung zu begleichen.

Wie das Klatschportal weiter berichtet, soll sich der Schaden auf umgerechnet 390 Euro und die Kosten für Zimmer und Verpflegung auf 330 Dollar belaufen. Da er sich weigerte zu zahlen, wurde er verhaftet und des schweren Diebstahls angeklagt.

Heidi Klum ganz privat

So sieht ihr Alltag mit den Kaulitz-Brüdern aus

Bill Kaulitz, Heidi Klum, Tom Kaulitz
Gibt es nur noch im Dreierpack: Heidi Klum und Tom Kaulitz sind fast nie ohne Bill unterwegs.
©Gala

Entschuldigung im Namen des Schauspielers

Brendons Sprecher wendete sich daraufhin an die Öffentlichkeit: "Nicholas kämpft unglücklicherweise gegen eine Krankheit, die nicht viele von uns verstehen", sagte er laut "tmz.com". "Wir arbeiten mit ihm, um seine Situation zu verbessern." Außerdem entschuldigte er sich im Namen des Schauspielers.

Es ist nicht das erste Mal, das der Exkollege von Sarah Michelle Gellar der Polizei auffällt. Erst im Oktober hat er ein Hotelzimmer in Idaho verwüstet. Nach diesem Vorfall ließ sich Nicholas Brendon bereits in eine Entzugsklinik einweisen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche