VG-Wort Pixel

Sharon Stone Wut und Verzweiflung: "Meine Schwester kämpft um ihr Leben"

Sharon Stone: Ihre Familie ist schwer gezeichnet von der Corona-Pandemie.
Mehr
Sharon Stone wendet sich mit einem emotionalen Appell an ihre Follower auf Instagram. Ihre Schwester ist an Covid-19 erkrankt und schwebt in Lebensgefahr - und Stone möchte die wahren Schuldigen zur Rechenschaft ziehen.

Sharon Stone, 62, ist ungewöhnlich direkt in ihrer Videobotschaft. Mit ernster Miene und ohne Make-Up präsentiert sie sich ihren Followern und erzählt, wie ernst die Lage für ihre Schwester ist. Sharons Schwester Kelly leidet an einer Autoimmunkrankheit und hatte sich deshalb schon zu Beginn der Pandemie in Selbstisolation begeben. Trotzdem infizierte sie sich mit dem Coronavirus und liegt jetzt gemeinsam mit ihrem Ehemann im Krankenhaus, wo Ärzte um ihr Leben kämpfen.

Sharon Stone: "Wählt keinen Mörder"

Stone ist die Verzweiflung über diese Situation deutlich anzusehen. Zwei Familienmitglieder der Schauspielerin starben bereits an Covid-19; der Gedanke, nun auch ihre Schwester zu verlieren, ist für sie schier unerträglich. Wütend macht sie vor allem, wie vermeidbar viele Todesfälle gewesen wären, hätten die Gesundheitsbehörden angemessen reagiert. Daher möchte Stone vor allem denjenigen zur Rechenschaft ziehen, der die Krise so fatal unterschätzt hat: US-Präsident Donald Trump, 74. Im Video sehen Sie, was für Sharon Stone der einzig mögliche Ausweg aus der aktuellen Situation ist.

heh Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken