VG-Wort Pixel

Britney Spears Ihr geistiger Zustand gleicht dem einer Koma-Patientin

Britney Spears möchte nicht mehr als Sängerin auftreten.
Mehr
Im Kampf um Britney Spears Vormundschaft zieht der Anwalt von Vater Jamie Spears alle Register und vergleicht ihren Geisteszustand mit dem einer komatösen Patientin.

Seit Jahren wird vor Gericht um die Vormundschaft von Popstar Britney Spears, 38, gestritten. Vater Jamie Spears, 68, ist seit 2008 verantwortlich für seine Tochter und verwaltet ihr Vermögen in Höhe von 50 Millionen Euro. Der Grund: Britneys mehrere geistige Zusammenbrüche, die sie in der Vergangenheit erlitten habe. Wie das US-Portal "TMZ" berichtet, fand nun eine weitere Anhörung statt.

Britney Spears: Geistig nicht zurechnungsfähig?

Diesmal geht es um Britneys Wunsch, nicht mehr Auftreten zu wollen, so Jamie Spears Anwalt Sam Ingham. Doch das wolle man ihr nicht abnehmen. In diesem Zuge vergleicht Ingham den Geisteszustand der Sängerin mit dem einer komatösen Patientin.

Verwendete Quelle:tmz.com

jse Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken