Rafi Rachek im Interview: "Es ist traurig und schrecklich"

Rafi Rachek erzählt im Interview mit GALA von den positiven und negativen Reaktionen auf sein Coming-out bei "Bachelor in Paradise".

Rafi Rachek
Letztes Video wiederholen
Rafi Rachek kann sich endlich frei fühlen, nachdem er sich bei "Bachelor in Paradise" vor allen geoutet hat. Trotzdem erlebt der gebürtige Syrer auch Anfeindungen.

Rafi Rachek, 29, war nur in einer einzigen Folge von "Bachelor zu Paradise" zu sehen, doch diese Folge hatte es in sich.

Rafi Rachek outet sich

Der gebürtige Syrer nahm im vergangenen Jahr bei "Die Bachelorette" teil und warb um Nadine Klein, 34. Doch plötzlich stieg Rafi freiwillig aus und versuchte sein Glück erneut in einem Dating-Format. Unter den "Bachelor"-Kandidatinnen wollte er die Richtige finden. Dann die Überraschung: Rafi bekannte sich endlich zu seinen Gefühlen und outete sich als schwul.

Gemischte Reaktionen

Seitdem bekommt der 29-Jährige viel Aufmerksamkeit. Die einen finden’s gut, die anderen nicht so sehr. Besonders seine Familie lehnt Rafis Lebensweise ab. Wie er mit dem Gegenwind umgeht, erzählt uns der Personal Trainer beim Deutschen Bloggerpreis in Hamburg.

Verwendete Quellen: Eigenproduktion, RTL "Bachelor in Paradise"

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche