News im Todesfall Michael Jackson: Angeblich ahnte er von seinem Tod

Was ist Michael Jackson in seinen letzten Momenten durch den Kopf gegangen? Genau das beschreibt US-Medium Tyler Henry nun seiner Schwester La Toya Jackson

Auch neun Jahre nach seinem Tod wird es um einfach nicht ruhig (†50). Immer wieder tauchen neue Theorien zu seinem mysteriösen Tod auf. Eine akute Vergiftung durch das Narkosemittel Propofol soll dem King of Pop in einer Villa in Los Angeles das Leben gekostet haben. Seine Schwester , 61, war jüngst in einer Sendung des US-Mediums Tyler Henry, 22,  zu Gast. 

Michael Jacksons letzten Gedanken

Der junge Mann soll über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügen und "zwischen den Welten" vermitteln können. Mit La Toya rollte er den Tod des Sängers nochmal auf und die Erkenntnisse brachten die Schwester zum zittern. Gänsehaut machte sich bei ihr breit, als sie die angeblichen Gedanken von Michael kurz vor seinem Tod erfuhr. Tyler Henry erklärte ihr, dass er gespürt haben muss, dass die Medikament eine fatale Wirkung entfalten. "Er fühlte sich vor seinem Tod allein gelassen", ergänzt das Medium in seiner Show.

La Toya Jackson total erschüttert 

Die Gedanken ihres Bruders in seinen letzten Momenten zu kennen, schockierte La Toya enorm: "Das einfach nur zu hören, zerreißt dich innerlich. Ich wollte einfach nur weinen", erzählte sie in der Sendung. Eine Garantie, dass die Erkenntnisse von Tyler Henry tatsächlich stimmen, kann wohl niemand geben. Zuletzt sagte dieser jedoch den Fremdgeh-Skandal in der Beziehung von , 33, und , 27, voraus und behielt damit Recht. 

Paris Jackson

Beweist sie Cara Delevingne damit ihre Liebe?

Paris Jackson und Cara Delevingne
Lange war nur bekannt, dass Paris Jackson und Cara Delevingne sehr gute Freunde sind. Doch nun sprechen neue Instagram-Postings dafür, dass die 19-Jährige von dem Model ziemlich schwärmt.
©Gala
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche