News: Olympiasiegerin Kristina Vogel ist querschnittsgelähmt

Schocknachricht: Olympiasiegerin Kristina Vogel ist querschnittsgelähmt +++ Das macht Hans Beimer nach der "Lindenstraße" +++ Silvia Wollny trennt sich von ihren Liebsten +++ "Malle-Jens" lässt einen Gast aus dem Mega-Park werfen +++ News aus der GALA-Welt

Eine traurige Nachricht erreichte die Sportwelt heute: Olympiasiegerin Kristina Vogel hat sich bei ihrem Sturz im Training so schwer verletzt, dass sie nie wieder gehen kann.

News vom 7. September 2018

Olympiasiegerin Kristina Vogel ist querschnittsgelähmt

Was für eine schockierende Nachricht. Die 27-jährige Bahnradsportlerin Kristina Vogel, die sich bei einem Trainingsunfall Ende Juni schwer verletzt hatte nachdem sie gestürzt war, wird nie wieder gehen können. In einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" gab die Olypiasiegerin bekannt, dass sie seitdem querschnittsgelähmt ist. Wir wünschen ihr von Herzen alles erdenklich Gute.

Joachim Luger: Das macht Hans Beimer nach der "Lindenstraße" 

Nach fast 33 Jahren starb Joachim Luger seinen Serientod als Hans Beimer. Jetzt findet der 74-jährige Schauspieler zu seinen Wurzeln zurück und spielt Theater vor richtigem Publikum. Am Donnerstagabend feiert Luger im Essener "Theater im Rathaus" mit der Multi-Kulti-Komödie "Achtung Deutsch!" Prämiere. Privat sei er Gott sei Dank noch sehr lebendig und ließ sich erstmal einen neuen Haarschnitt verpassen, um sich seiner Frau zuliebe optisch zu verjüngen, verrät er gegenüber "Bild.de".

Dove Cameron

Cameron Boyce war "ein Engel auf Erden"

Dove Cameron
Unter Tränen liest die Schauspielerin Dove Cameron aus einem offenen Brief und verabschiedet sich mit einer Reihe emotionaler Instagram Videos von ihrem verstorbenen Freund und Kollegen Cameron Boyce.
©Gala

"Ich bin froh, jetzt wieder lebendige Rollen im Theater zu spielen.“ (Joachim Luger)

Vermissen wird er seine Kollegin Irene Fischer alias Serien-Ex-Frau Anna, da die gespielte Ehe immerhin fast 30 Jahre anhielt. Da sei eine große Nähe entstanden, so der Scheintote. Seine Kollegin Marie-Luise Marjan als Helga kenne er sogar noch länger. Bereits Anfang der 70-er Jahre spielten sie gemeinsam Theater. Außerdem verrät der gebürtige Ruhrgebietler einen Schauspieler-Aberglauben: Wer im Film stirbt, soll nochmal lebendig auftreten. Sonst bringe es Unglück. Und da seine Berufung ja nichts Greifbares hervorbringt, fühle er sich dazu hingezogen, mit Holz zu arbeiten. "Ein Traum von mir war immer, Holzboote zu bauen.“

News vom 6. September 2018

Silvia Wollny trennt sich von ihren Liebsten

Nach ihrem Sieg bei "Promi Big Brother" klingelt die Wollny-Kasse und so baut die Familie fleißig weiter an ihrem Eigenheim. Doch bevor Mama Silvia, 53, Harald und die jüngeren Kids in das Haus einziehen, heißt es jetzt schon Abschied nehmen. Sylvana und Sarafina Wollny ziehen mit ihren Jungs Florian und Peter und Töchterchen Celina in ihre erste gemeinsame Wohnung. Eigentlich ein Grund zur Freude. Doch vor allem den beiden Töchtern der Elffach-Mama fällt der Abschied aus der Nestwärme Mutter Wollnys schwer.

"Es ist auf jeden Fall ein komisches Gefühl, wir lassen Neuss jetzt hinter uns. Wir sind die ersten, die jetzt wegziehen." (Sylvana Wollny)

"Wir haben viel erlebt, Gutes wie Schlechtes, und ich denke, jetzt  wird es Zeit für einen Neustart. Wir haben jetzt den ersten Schritt gemacht", erklärt Sylvana nachdenklich in "Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie" bei RTL II. 

"Malle-Jens" lässt mitten im Konzert einen Partygast aus dem Mega-Park werfen

"Goodbye Deutschland"-Star Jens Büchner ließ während eines seiner Konzerte einen der Partygäste rauswerfen. Aber warum? 

Bei einem Auftritt im Mega-Park auf Mallorca zeigte sich Jens Büchner, 48, kürzlich von einer Seite, die man von dem Stimmungsmacher eher weniger kennt. Wutentbrannt ließ er einen Partygast aus der Feierbude entfernen. Wie in einem Video, das "BILD" vorliegt, zu sehen ist, zeigt Malle-Jens während seines Konzerts auf eine Person im Publikum und bittet seinen Sicherheitsmann: "Micha, kannst du den mal wegmachen, bitte?" Wie die Nachrichtenseite "DerWesten" berichtet, handelt es sich bei dem Mann um ein für die Büchners bekanntes Gesicht. Er ist demnach für eine Internetseite bekannt, auf der die Kinder des Paares gemobbt und gehatet werden. Der "Goodbye Deutschland"-Star hatte bereits vor Tagen in einem Facebook-Posting darauf hingewiesen.

News vom 5. September 2018

Kriminalfall gelöst: Das FBI findet Judy Garlands Schuhe

Es ist zugegebenermaßen eine kuriose Meldung, aber damit findet ein verloren gegangenes Puzzelstück zurück ins Hollywood-Puzzle: Das FBI hat die bezaubernden Schuhe von Judy Garland (†) gefunden, die das rubinrote Paar nämlich 1939 in dem Film "Der Zauberer von Oz" getragen. Vor 13 Jahren aber wurden die legendären Schuhe aus einem Museum gestohlen – sie sind rund 2 Millionen Dollar wert. Wie "Spiegel Online" berichtet, hatte das FBI nach all den Jahren nun Erfolg: Sie seien während einer Undercover-Aktion in Minneapolis sichergestellt worden, verkündeten Mitarbeiter des FBI und der Polizei in Grand Rapids am Dienstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz.

Das sind die legendären Schuhe aus dem Kultfilm "Der Zauberer von Oz", die vor 13 Jahren aus einem Museum gestohlen wurden. In den Schuhen steht sogar der Name von Ruby Garland, die mit 47 Jahren am 22. Juni 1969 leider viel zu früh gestorben ist.

"Witcher": Superman wird für Netflix zum Hexer

Der "Superman"-Darsteller Henry Cavill, 35, wird zum "Witcher". In einer neuen Netflix-Serie im Fantasy-Universum der beliebten Videospiel-Reihe "The Witcher" wird der Schauspieler ("Man of Steel", "Mission Impossible: Fallout") in die Hauptrolle spielen und damit die Figur Geralt von Riva verkörpern. Das hat Netflix bestätigt. Und so witzig hat der Brite auf Instagram auf sein Casting reagiert: Er postet ein Foto von seinem Netflix-Benutzeraccount, den er treffend mit seiner neuen Rolle benannt hat.

Henry Cavill schlüpft für Netflix in die Rolle von Geralt von Riva, dem Hexer aus der beliebten Videospiel-Reihe "The Witcher". Bei Netflix hat er für seine neue Hauptrolle konsequenterweise auch schon seinen Benutzeraccount umbenannt.

US-Schauspieler Kevin Spacey muss nicht vors Gericht

Wie gestern bekannt wurde, wird der ehemalige "House of Cards"-Star Kevin Spacey, 59, in Kalifornien nach den Vorwürfen sexueller Übergriffe nicht strafrechtlich verfolgt. Der Grund: Der Fall ist mittlerweile verjährt. Das erklärte die Staatsanwaltschaft in Los Angeles laut US-Medienberichten des Magazins "Variety". Ein Mann hatte behauptet, dass der US-Schauspieler ihn im Oktober 1992 in West Hollywood belästigt habe.

Kevin Spacey

Er wird in Kalifornien nicht angeklagt

Kevin Spacey bei einem Auftritt in New York

News vom 4. September 2018

Royale Skandale: "ZDFzeit"-Doku über königliche Fehltritte

Royal-Fans aufgepasst. "ZDFzeit" berichtet heute Abend, 4. September, ab 20.15 Uhr in der Dokumentation "Royale Skandale – Lügen, Laster, Leidenschaften" über königliche Fehltritte. Ob Seitensprünge oder Korruption – die Sendung nimmt sich die pikanten Schlagzeilen und Verfehlungen der Fürsten und Könige ausgiebig vor. Allein die Familie von Herzogin Meghan sorgt für reichlich Stoff. Aber auch andernorts haben die Royals so ihre Geschichten. So setzt beispielsweise dem spanischen Königshaus zurzeit eine wiederaufgeflammte Affäre des ehemaligen Königs Juan Carlos zu. Die "ZDFzeit"-Dokumentation erinnert aber auch an den "Queen-Caroline-Skandal" im 19. Jahrhundert, der der Krone damals stark zusetzte. Was es damit auf sich hat und welcher Royal mit einer Bestechungsaffäre mit dem amerikanischen Flugzeughersteller Lockheed in Verbindung gebracht wird, erfahren Sie ab 20.15 Uhr bei ZDFzeit.

News vom 3. September

Katie Price ist nach nur 5 Monaten wieder Single

Katie Price ist nach nur fünf Monaten wieder Single. So schnell ist ihr Ex-Frend Kris Boyson, 29, Geschichte! Denn ist die das Busenwunder zwar offiziell nicht mehr liiert, doch alleine ist die fünffache Mutter dennoch nicht. Laut der britischen Zeitung "The Sun" soll sie sich mit Neu-Liebhaber Alex Adderson, 25, auf Mallorca aufhalten. Angeblich hätten die beiden sich schon getroffen, als Katie noch mit Boyson zusammen war.

View this post on Instagram

X 🙏🏼 X

A post shared by Kris Boyson (@krisboyson) on

Nun stellt sich die Frage, ob der wohl-situierte Alex der Trennungsgrund ist von Price und ihrem Ex ist. Er soll Hals über Kopf in das Fotomodell verliebt sein und sie unglaublich umgarnen und verwöhnen. Erst am Samstag überschlugen sich noch die Ereignisse: Kris Boyson postete auf Instagram ein Foto mit Katie, das sie glücklich zeigt. Nur wenige Stunden später folge das überraschende Update seinerseits. "Es war nicht leicht für mich, diese Entscheidung zu treffen, aber @OfficialKatiePrice und ich sind nicht länger zusammen. Es ist einfach klar, dass wir beide verschiedene Dinge wollen. Wer weiß, was die Zukunft bringt, aber ich wünsche ihr alles Gute.“ Und Katie Price scheint sich nicht gern lange mit ihrer Vergangenheit aufzuhalten – und macht ernst mit Alex. „Alex und Katie sind jetzt 100 Prozentig zusammen und in einer Beziehung“, weiß „The Sun“ aus einer dem Paar nahestehenden Quelle.

Ariana Grande wird bei Trauerfeier von Pastor begrapscht

Am Wochenende (01.09.) wurde die Soul-Legende Aretha Franklin im Rahmen einer großen Trauerfeier verabschiedet. Stevie Wonder und Ariana Grande traten auf, Bill Clinton erwies Aretha die letzte Ehre, indem er eine Rede hielt. Und auch Bürgerrechtler Jessie Jackson war am gekommen. Doch es war nicht die hochkarätige Gästeliste, die Aufsehen erregte, sondern Pfarrer Charles Ellis. Nach Grandes Performance "(You Make Me Feel) Like a Natural Woman", trat der Pfarrer auf die Bühne, um sich bei Ariana für ihren Auftritt zu bedanken. Auf den Videos und Fotos ist deutlich zu erkennen, wie Charles Ellis der 25-Jährigen den Arm um den Rücken legt und dabei auf Höhe ihrer Taille an der Brust berührt. Dabei sagte er folgende Worte, die wohl eine witzige Anspielung auf sein Alter sein sollten: "Als ich Ariana Grande auf dem Programm sah, dachte ich es wäre irgendetwas Neues von ‘Taco Bell‘ (beliebte Fast-Food-Kette)", so der genaue Wortlaut. Abgesehen von der unangenehmen Situation in der Grande wortwörtlich feststeckte, empfanden viele Twitter-Nutzer diese Bemerkung als rassistisch. Unter dem Hahstag #RespectAriana empören und beschweren sich die Twitter-User über diese öffentliche Belästigung. 

Pastor Ellis hat sich mittlerweile für den Vorfall entschuldigt. "Es wäre nie meine Absicht, die Brust einer Frau zu berühren", sagte er am Samstag. Er erklärte, er habe die Sängerin lediglich umarmen wollen. "Vielleicht habe ich eine Grenze überschritten, vielleicht war ich zu freundschaftlich und vertraut", gab er zu. 

News der vergangenen Woche

Sie haben die News der letzten Woche verpasst? Kein Problem. Lesen Sie jetzt die News der vergangenen Woche jederzeit nochmal nach.

News

Die Lochis verlosen Urlaub mit sich – SO reagieren ihre Fans

Die Lochis
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche