News: Guido Maria Kretschmer bleibt bei "Shopping Queen"

News: Guido Maria Kretschmer verlängert bei "Shopping Queen" +++ Barbara Meier gibt Hochzeitsdetails bekannt +++ Rammstein bald ohne Gitarrist Kruspe?

Guido Maria Kretschmer geht mit "Shopping Queen” in die Verlängerung

Die News des Tages im GALA-Ticker

News vom 25. Januar

Guido Maria Kretschmer bleibt bei "Shopping Queen"

Guido Maria Kretschmer macht wieder Frauen glücklich! Der beliebte TV-Star macht weiter mit "Shopping Queen" – und zwar für mindestens drei Jahre! Im Gespräch mit der “Goldenen Kamera“ bestätigte der Stardesigner, seinen Vertrag mit dem Fernsender VOX verlängert zu haben. Die "Goldene Kamera" zitiert ihn mit den Worten: "Gerade bereitet es mir noch eine große Freude und ich habe Lust weiterzumachen. Erst wenn ich spüren würde, dass mir der Text ausgeht oder wenn ich das Gefühl hätte, dass ich alles schon einmal erlebt habe, würde ich ans Aufhören denken. Aber bislang war das noch nie der Fall, weil täglich neue Menschen aufschlagen, die etwa Neues machen möchten – das genieße ich sehr." Grund zur Freude hat der Frauenliebling allemal. Das Reality-TV-Format startet dieses Jahr gleich mit zwei Specials: Am 27. Januar geht "Shopping Queen" an Bord der AIDA. Nur zwei Wochen später, vom 11. bis 15. Februar, feiert Guido Maria Kretschmer großes Jubiläum: Dann flimmert die 1.500. Folge der beliebten Styling-Doku über den Bildschirm.

Shopping Queen auf der AIDA (Vox)

Guido Maria Kretschmer sticht mit potentiellen Shopping Queens in See

Shopping Queen auf der AIDA (Vox): Shopping Queen auf der AIDA! Diese Kandidatinnen müssen Guido Maria Kretschmer ihr Styl-Talent beweisen (V.l.): Sandra R., Gordana, Alisa, Sandra K.


Barbara Meier spricht über ihre Hochzeit

"Endlich kann ich Euch ein erstes Detail zu unserer Hochzeit dieses Jahr verraten: Wir werden in Venedig, der Stadt der ewigen Liebe heiraten". Mit dieser süßen Liebesbotschaft überrascht die rothaarige Schönheit ihre Follower derzeit im Netz. Unter das aktuelle Instagram-Foto, auf dem das Model sich zärtlich schmusend mit ihrem Verlobten Klemens Hallmann zeigt, schreibt die 32-Jährige: "Venedig ist für uns ein ganz besonderer Ort! Und spätestens, als wir ein paar Tage beim Dreh von ,The Aspern Papers' dort waren, wusste ich, dass ich hier gerne irgendwann mal heiraten möchte! Ich freue mich schon so sehr auf unseren großen Tag!" Details zum Datum oder dem Hochzeitskleid behält Barbara Meier lieber für sich. Die ehemalige “Germany’s next Topmodel“-Siegerin und der österreichische Unternehmer und Investor hatten sich im Mai vergangenen Jahres in Cannes verlobt. Seitdem schwebt die gebürtige Ambergerin im siebten Himmel. Bei so viel Liebesglück kann man nur gratulieren!


Rammstein bald ohne Gitarrist Kruspe?

Richard Kruspe: Kehrt er Rammstein bald den Rücken?

2019 kommen die Rammstein-Fans auf ihre Kosten. Zehn Jahre nach der Veröffentlichung ihres letzten Albums “Rammstein ist für alle da“ gehen die Rocker auf große Stadion-Tour. 27 Städte in Europa stehen auf dem Programm, in Deutschland sind allein neun Auftritte geplant. Alle Shows waren bereits innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Ein neues Album wird im Frühjahr erwartet. Einer, der die Sensation mit Wehmut betrachten könnte, ist Rammstein-Gitarrist Richard Kruspe. Bereits im November 2018 gab sich der 51-Jährige nachdenklich, hat zugegeben, keinerlei weitere Pläne mit der Band zu hegen. Als Grund gab er gegenüber dem Radiosender “Rock Antenne“ an, er wolle sich nicht mehr nur noch auf die Musik konzentrieren. Songs wie “America“ oder “Sonne“ machten die Band international berühmt. Ob die Rammstein-Fans zukünftig ohne den Songwriter auskommen müssen, wird sich nach neuer Platte und Stadiontournee zeigen.


Kendall Jenner: "Bruder" Kirby stiehlt ihr auf Instagram die Show

Selfie-Queen Kendall Jenner, 23, bekommt Konkurrenz aus den “eigenen Reihen“: Ihr selbst ernannter Zwillingsbruder mit dem Namen “Kirby Jenner“, bringt mit seinen witzigen Schnappschüssen derzeit das ganze Internet zum Lachen! Der Clou: Der Kalifornier manipuliert sich in zahlreiche Fotos des Models. Und die sehen täuschend echt aus. Der “Fraternal Twin“ begleitet Kendall auf Shootings, feiert mit ihr Privat-Partys und teilt sich mit dem Reality-TV-Sternchen sogar das Bett. Dass der junge Mann mit dem Seitenscheitel und dem markanten Schnauzer sehr geübt im Umgang mit Photoshop ist, beweisen seine zahlreichen Fotomontagen. Dem Photoshop-Pro mit den Kendall/Kirby-Schnappschüssen folgen inzwischen 1,1 Millionen User – Tendenz steigend. Die Identität als Zwillingsbruder von Kendall Jenner wird der Spaßvogel mit dem Pseudonym sich wohl auch in Zukunft nicht absprechen lassen – und wir haben weiter etwas zum Lachen.

News vom 24. Januar

Zieht Barbara Schöneberger für den Playboy blank?

Meint die beliebte Fernsehmoderation und Sängerin DAS wirklich ernst? In einem aktuellen Instagram-Post überrascht Barbara Schöneberger, 44, mit einer hoffnungsvollen Botschaft. Darauf zu sehen: ein Blumenstrauß, ein goldener Umschlag und eine Grußkarte – unterschrieben vom derzeitigen Chefredakteur von Playboy Deutschland, Florian Boitin. Er schickt der Power-Blondine folgende Zeilen: "Liebe Barbara, unter uns Blumenkindern: Ich wünsche Ihnen ein fröhliches und buntes neues Jahr. Ihr Rosenkavalier." Nicht das erste Mal, dass das Männermagazin bei Barbara Schöneberger anklopft. Im Gespräch mit Komiker Bastian Pastewka, 46, gibt das beliebte TV-Gesicht zu, dass sie "jahrelang vom Playboy-Chefredakteur jedes Jahr mit einem Blumenstrauß umworben wurde".  Und beklagt gewohnt selbstironisch: "Und jetzt muss ich leider sagen, dass ich schon sehr lange keine Blumensträuße mehr bekommen habe." 

Der Chef des Männermagazins sieht das als Aufforderung und lässt zum wiederholten Male ein Angebot ins Hause Schöneberger flattern. Die Moderation reagiert keck wie immer: "Ich denke ernsthaft darüber nach." Prominente Kolleginnen sind begeistert von der Idee. Moderatorin Mareile Höppner, 41, ermutigte auf Instagram: “Ja, jetzt! Mach es.“ Auch Victoria Swarovski, 25, ( “Let‘s Dance“) und Carmen Geiss, 53, drückten ihre Zustimmung in Form eines Instagram-Herzens aus. Hat der Blumenstrauß Barbara Schöneberger am Ende tatsächlich überzeugt? Wir dürfen gespannt sein! 


Bushido: Capital Bra verlässt Label-Boss

Bushidos bisheriger Freund und Geschäftspartner Capital Bra hat im aktuellen Rapper-Krieg Stellung bezogen. Mit den Worten “Polizei ist jetzt dein Team“ trennt sich der erfolgreiche Künstler von Bushidos Label. In seiner Instagram-Botschaft wirft Capital Bra dem Inhaber des Plattenlabels Ersguterjunge (EGJ) vor: “Er scheißt Leute an, und die Leute gehen in den Knast.“

Der Kampf Bushidos gegen den Abou-Chaker-Clan hatte sich seit Monaten zugespitzt. Im Fokus stehen Feindschaften, aber auch ein millionenschweres Geschäft. Kürzlich wurden die Brüder des Familienclans festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, die Entführung von Bushido und seiner Familie geplant zu haben. Seitdem steht der 40-Jährige unter Polizeischutz.

Der erfolgreiche Berliner Rapper Capital Bra gab erst im vergangenen Jahr die Zusammenarbeit mit seinem neuen Label-Boss Bushido bekannt. Jetzt steht der gebürtige Bonner ohne seinen einstigen Fr da. Immerhin: Auf die Unterstützung seiner Frau Anna-Maria Ferchichis kann Bushido sich verlassen.

News vom 23. Januar

"Club der roten Bänder": FSK bekannt

Der Kinofilm "Club der roten Bänder – Wie alles begann" ist ab 12 Jahren freigegeben und startet am 14. Februar in den deutschen Kinos

Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft GmbH – kurz FSK – hat die Vorgeschichte zur beliebten VOX-Serie nun offiziell eingestuft: Das emotionale Drama “Club der roten Bänder – Wie alles begann“ ist ab 12 Jahren freigegeben. Die Begründung: Der Kinofilm ist keine leichte Kost, schon gar nicht für Kinder. Die Schicksale um Hauptdarsteller Tim Oliver Schultz, 30, und Co. gehen unter die Haut. Die Serie über die Freundschaft krebskranker Jugendliche hat 30 Folgen lang ein breites Publikum gefesselt. Nach drei Staffeln endete die vielfach ausgezeichnete VOX-Produktion im Jahr 2017. Im Fokus des Kinofilms stehen die Ereignisse VOR der Serie. Es wird gezeigt, welche Unfälle oder Krankheiten die Jugendlichen ins Krankenhaus geführt haben, bevor sich eine enge Freundschaft zwischen ihnen entwickelte. “Club der roten Bänder – Wie alles begann“ flimmert ab 14. Februar 2019 über die Leinwand. Auch deutsche Stars wie Jürgen Vogel (“Die Welle“) und Marleen Lohse (“Happy Burnout“) werden in der Kinoadaption zu sehen sein.

30 Jahre Stefan Mross

Schlagerstar Sfefan Mross blickt 2019 mit einer Tour und einem Jubiläumskonzert auf seine 30-jährige Erfolgsgeschichte 

30 Jahre erfolgreich im Geschäft – wer kann das schon von sich behaupten? Stefan Mross hat es geschafft! Der 43-Jährige gehört zu den ganz Großen in der volkstümlichen Schlagerszene, erhielt Gold für eine Million verkaufte Tonträger, wurde mit Platin überhäuft. Seit 2005 ist der Sänger Aushängeschild der erfolgreichen Unterhaltungsshow “Immer wieder sonntags“. Jetzt geht der Strahlemann der Volksmusik auf große Schlager-Party-Tour. 15 Städte in Nordrhein-Westfalen und Ostdeutschland stehen auf dem Programm. Im Gepäck hat der Musiker Künstler wie Olaf Henning, Michael Wendler, Norman Langen und natürlich Freundin Anna-Carina Woitschack. Höhepunkt des Jahres wird das Konzert am 29. September: Unter dem Motto “ 30 Jahre Stefan Mross und Freunde“ feiert der Entertainer mit vielen Wegbegleitern in der König Pilsener Arena in Oberhausen sein Bühnenjubiläum.


Netflix sucht seinen Platz in Hollywood

Der Streaminganbieter Netflix hat sich der "Motion Picture Association of America", dem Verband der Film- und Fernsehindustrie, angeschlossen. In diesem organisieren - unter anderem - die sechsgrößten Filmstudios Hollywoods (Disney, Paramount, Sony, Fox, Universal und Warner Bros) ihre Strategien und ihre Lobbyarbeit. Nun sind es sechs Filmstudios plus Netflix. Der Verband freut sich in einer Pressemitteilung, mit Netflix nun "noch besser für die für die weltweite Gemeinschaft kreativer Geschichtenerzähler" stehen zu können. Und insgeheim freut man sich sicher auch über einen weiteren Beitragszahler. 38 Millionen Dollar ein Mitgliedschaftsgebühren weist die Steuererklärung des Verbandes für 2017 aus, berichtet "Variety". 

Für Netflix ist der Beitritt zu diesem mächtigen Kreis natürlich ein Ritterschlag. Passend dazu wurde Netflix am gleichen Tag mit seiner ersten Oscar-Nominierung für einen "besten Film" bedacht - "Roma" von Alfonso Cuaron sammelte ja schon auf Festivals Lorbeeren ein. 

Netflix feiert schon wie Hollywood-Filmverleihe: "Roma"-Premierenfeier

Dementsprechend geht der Trend auch zur echten Hollywood-Premiere für solche Großprojekte mit Prestige.

Netflix muss sich auf der einen Seite gegen neu geplante Streamingdienste von Walt Disney, WarnerMedia und NBC Universal wappnen. Und sich auf der anderen Seite Verbündete schaffen. Mit den Studios und Amazon hatte sich Netflix bereits 2017 einmal verbündet und eine Allianz gegen Produktpiraterie gestartet.

News vom 22. Januar

Estefania Wollny verwirrt DSDS-Urgestein Dieter Bohlen

Estefania Wollny singt heute Abend bei DSDS

Estefania Wollny, 16, bekannt aus der RTL2-Serie "Die Wollnys", will musikalisch richtig durchstarten. Bei “Deutschland sucht den Superstar“ möchte die Tochter der Kultfamilie beweisen, wie talentiert sie im Singen ist. Doch bevor sie sich vor der DSDS-Jury beweisen kann, sorgt das Reality-TV-Küken für Verwirrung beim Pop-Titan. Der Grund: Dieter Bohlen und Dieter Wollny haben am gleichen Tag Geburtstag. Das DSDS-Urgestein lässt die Bombe platzen: Er muss der Vater von Estefania sein. "Wir sehen uns auch ein bisschen ähnlich", stellt  er fest. Was es mit der verlorenen Tochter auf sich hat und wie sich die Rheinländerin bei “Deutschland sucht den Superstar schlägt“, erfahren wir am Dienstag, 22. Januar, ab 20:15 Uhr bei RTL.

"25 km/h": Bjarne Mädel und Lars Eidinger erhalten Ernst-Lubitsch-Preis

Bjarne Mädel, 50, und Lars Eidinger, 43, werden für das Roadmovie “25km/h“ mit dem Ernst-Lubitsch-Preis ausgezeichnet. Der Preis des Clubs der Filmjournalisten würdigt jedes Jahr die beste Leistung in deutschsprachigen Filmkomödien. Regisseur Markus Goller legt in seinem Werk den Fokus auf die Interaktion zwischen zwei entfremdeten Brüdern, die sich nach der Beerdigung des Vaters auf einer Mofa-Tour durch Deutschland wieder näher kommen. Das Zusammenspiel von Bjarne Mädel als schüchternem Melancholiker und Lars Eidinger als Alpha-Tier auf Hochtouren “berührt und amüsiert“ gleichermaßen. Der traditionsreiche, undotierte Preis wird den Kinostars am 30. Januar übergeben.

Fußballer Kevin-Prince Boateng geht von Italien nach Spanien

Kevin-Prince Boateng kann sich einen kleinen Traum erfüllen: Für ihn geht’s in der nächsten Saison nach Spanien und dort zum Top-Verein FC Barcelona. Zuletzt spielte der ehrgeizige Bruder von Deutschlands Nationalkicker Jerome Boateng seit dem Sommer beim italienischen Erstligisten US Sassuolo. Der neue Job bei Barca ist natürlich deutlich prestigereicher – auch wenn es erstmal nur auf Leihbasis ist, denn der Vertrag mit Sassuolo läuft noch bis 2021. Doch die Katalanen erhalten auch eine Kaufoption für den 31-Jährigen.

Der konnte die Neuigkeit schon beim Abflug nach Spanien und noch vor der offiziellen Pressekonferenz am Dienstag gar nicht für sich behalten. Bei Ankunft in Barcelona sagte Prince Boateng:“Es ist eine große Ehre für mich. (...)Für jedes Kind, das mit Fußball beginnt, ist es ein großer Traum, für einen Verein wie Barcelona zu spielen.“ Die Barca-Fans freuen sich offenbar auch über die Transfer-News, Tausende versahen das Twitter-Feuerwerk, das Barcelona für seinen Ersatz für Luis Suarez abbrannte, mit zustimmenden Herzchen.

"Bild.de" sieht darin, dass Boateng seine Zelte in Italien abbricht, einen Beleg dafür, dass die italienische Zeitschrift "Oggi" Recht habe und Boateng sich von seiner Freundin Melissa getrennt habe. Angeblich, so "Bild.de", sei Boateng im Sommer zu Sassuolo gegangen, um in der Nähe von Freundin und Kind in Mailand leben zu können und zu versuchen, die Beziehung zu retten.

News vom 21. Januar

Gillian Anderson ergattert eine Rolle in "The Crown"

Einst wurde sie als Ermittlerin in "Akte X - Die geheimnisvollen Fälle des FBI" bekannt - inzwischen hat Gillian Anderson den Ruf, sich immer wieder geschickt eindrucksvolle Serienrollen herauszupicken. Nach der düsteren Krimi-Serie "The Fall - Tod in Belfast" und der Netflix-Produktion "Sex Education", die gerade gestartet ist, soll sie nun für ein weiteres Projekt des Streamingsenders unterschrieben haben. "Deadline Hollywood" berichtet, dass Anderson in der vierten Staffel von "The Crown" dabei sein soll - als Margaret Thatcher!

Die so genannte "Eiserne Lady" war von 1979 bis 1990 britische Premierministerin, und muss daher in der Historienserie um Queen Elizabeth und ihre Familie eine wichtige Rolle spielen. Eine kühle Ausstrahlung wurde Gillian Anderson ja schon zu ihren "X Files"-zeiten attestiert, als sie die Ärztin Dr. Dana Scully spielte. Insoweit könnte sie eine hervorragende Besetzung für die Rolle Thatchers in "The Crown" sein. Vor ihr hatten bereits - in anderen Adaptionen - Meryl Streep und Greta Scacchi die Rolle der bekannten Premierministerin gespielt.

Die Fans der gelungenen royalen Geschichtsstunde von Netflix warten derzeit allerdings erstmal noch ungeduldig auf die Ausstrahlung der dritten Staffel.

Tom Brady schafft es erneut: Patriots im Super Bowl

Die Los Angeles Rams treffen im Super Bowl am 3. Februar auf die New England Patriots - Tom Brady, 41, schaffte es nach einem starkent Start seines Teams und einem guten Mittelteil der gegnerischen Kansas Chiefs in der Verlängerung dann doch noch, sich einen weiteren Superbowl-Run zu organisieren. Für ihn und den Team-Trainer Bill Belichik wird es die neunte gemeinsame Teilnahme am Super Bowl sein - legendär.

"Das war ein verrücktes Spiel." 

Tom Brady konnte es selbst nur so halb fassen, dass sein überragendes Passspiel in der Verlängerung und der Touchdown von Rex Burkhead dann doch noch für den Sieg sorgte. Für Chiefs-Quarterback Patrick Mahomes, 23, der sich mit seinem Team in Rückstand liegend doch zur Verlängerung durchgekämpft hatte, wird es neben 

Tom Brady ist nach dem Sieg im Halbfinale gegen die Kansas Chiefs am 20. Januar 2019 sichtlich erleichtert

Verwendete Quellen: MPAA, "Variety", "stern.de", RTL, FC Barcelona, "sport1.de", "Deadline Hollywood", "Sunday Times", NFL, Pro Sieben, KINO.de, FAZ, ze.tt, Rolling Stone, Goldene Kamera

News der vergangenen Woche

Sie haben das Gefühl, in den vergangenen Tagen etwas verpasst zu haben? Kein Problem. Lesen Sie jetzt die News der vergangenen Woche nochmal nach.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche