News: News: "All That Remains"-Gitarrist Oli Herbert ist verstorben

"All That Remains"-Gitarrist Oli Herbert ist verstorben +++ Florian Silbereisen ist der neue Dieter Bohlen an Thomas Anders' Seite +++ Kein Scherz, Paul Janke geht mit den "Chippendales" auf Tour +++ News aus der GALA-Welt

"All That Remains"-Star Oli Herbert ist mit nur 44 Jahren verstorben.

News-Ticker: Die aktuellen Nachrichten des Tages

News vom 19. Oktober

"All That Remains"-Gitarrist Oli Herbert ist verstorben

Traurige Nachrichten aus der Musikszene: Oli Herbert, der Gitarrist der Band "All that Remains" ist tot. Der Musiker verstarb im Alter von nur 44 Jahren. Fans und die übrigen Bandkollegen sind geschockt. Die Band verkündet sein Ableben vor zwei Tagen (17. Oktober) auf Instagram:

Oli Herbert sei ein unglaublich talentierter Gitarrist und Songwriter gewesen, der den Rock und Metal aus dem Nordosten erheblich geprägt habe, heißt es dort. Sein Einfluss werde sich sowohl in der Musik als auch im Leben der übrigen Bandmitglieder fortsetzen. Warum der noch so junge Musiker plötzlich verstarb, darüber möchte die Gruppe keine Auskünfte geben. Außerdem bitten sie, dass die Privatsphäre der Familie respektiert werde. 

Die Abschiede 2018

Um diese Stars trauern wir

30. Dezember 2018  Die Rockband "Walk off the Earth" trauert um ihr Mitglied Mike Taylor. Er sei in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Schlaf eines natürlichen Todes gestorben, verkündet die Band auf ihrer Facebook-Seite. Taylor hinterlässt zwei Kinder.  
Amos Oz (†)
17. Dezember 2018: Anca Pop (34 Jahre)  Die rumänisch-kanadische Sängerin Anca Pop (34, "More than you know") ist bei einem Autounfall im Südwesten Rumäniens ums Leben gekommen. Taucher haben ihre Leiche in der Nacht zu Montag in der Donau gefunden. Die Sängerin war zuvor mit ihrem Auto in den Fluss gestürzt, wie die britische "Daily Mail" unter Berufung auf rumänische Medien berichtet.
17. Dezember 2018: Penny Marshall (75 Jahre)   Sie hat Karriere als Schauspielerin ("Laverne & Shirley", "Schnappt Shorty") und Regisseurin ("Big", "Zeit des Erwachens") gemacht. Die US-Amerikanerin ist am Montag im Alter von 75 Jahren in ihrem Haus in Hollywood verstorben. Wie unter anderem das "Variety"-Magazin berichtet, ist sie an den Folgen ihrer schweren Diabetes Erkrankung gestorben.

131

News vom 18. Oktober

Florian Silbereisen wird der neue Dieter Bohlen an Thomas Anders' Seite

Es ist der Musik-Hammer: Thomas Anders hat einen neuen Duett-Partner und es handelt sich um keinen geringeren als Florian Silbereisen. Die beiden sind nicht nur Duett, sonder auch Duell-Partner in ihrem Song "Sie sagte doch sie liebt mich", in dem es um eine Frau geht, die scheinbar zwei Männer gesagt hat, sie zu lieben. In lockerer Uptempo-Stimmung versichern sich der Gentleman des Pop-Schlagers und Silbereisen gegenseitig, dass der jeweils andere nicht der Richtige für die eine Frau sein kann, während das Objekt der Begierde im Arm eines Anderen auftaucht. Getreu dem Motto "Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte" – aber sehen sie selbst:

Fiona Erdmann

Das sagt sie zu Prinzessin Hayas Flucht aus Dubai

Fiona Erdmann
Fiona Erdmann entschied sich im vergangenen Jahr, nach einem schweren Schicksalsschlag nach Dubai auszuwandern. Ihre Entscheidung bereut das Model bisher nicht.
©Gala

News vom 17. Oktober

Kein Scherz, Paul Janke geht mit "Chippendales" auf Tour

Man traut seinen Augen nicht: Paul Janke geht unter die Stripper und ist 2019 unterwegs mit den "Chippendales".

Durchtrainierte, schwitzende, strippende Männer nur mit Kragen und Manschetten bekleidet. Das ist das Erfolgsrezept der "Chippendales", die im nächsten Jahr 40-jähriges Jubiläum feiern. Tausende Frauenherzen klopfen höher, wenn das geballte Testosteron-Team aus den USA, sich auf den Bühnen dieser Welt mit kreisenden Hüftschwüngen dem tosenden Publikum zeigt. Und bei so viel Sexappeal und Ekstase darf natürlich einer nicht fehlen: Deutschland's beliebtester Junggeselle, Paul Janke. Der 37-Jährige wird die Chippendales-Truppe 2019 bei ihrer gesamten Tour begleiten. 

„Die Chippendales stehen für mich für Stil und Klasse." (Paul Janke)

Paul Janke ist bereits voller Vorfreude: „Die Chippendales stehen für mich für Stil und Klasse. Ich fühle mich sehr geehrt, dass ich Teil der kompletten Jubiläumstour der weltweit berühmtesten Tänzer sein darf und vielleicht noch etwas mehr als in diesem Jahr zeigen kann!“ Karten für die "niveauvollste Revueshow für Frauen" sind ab Freitag (19. Oktober) im Vorverkauf erhältlich.

Pilot drehte extra wieder um: "American Pie"-Star Tara Reid fliegt aus dem Flugzeug

Auch Promis müssen ihr Temperament zügeln, das erfuhr Schauspielerin Tara Reid (42, "American Pie") jetzt am eigenen Leib. Wie das US-Portal "TMZ" berichtet, musste sie zusammen mit ihrem kleinen Hund den Flieger von Los Angeles nach New York City bereits kurz nach Boarding wieder verlassen. Zuvor hatte sie sich angeblich lautstark darüber beschwert, keinen Fensterplatz erhalten zu haben. Doch damit nicht genug, lamentierte sie wenig später auch noch über den unzureichenden Service, da ihr offenbar nicht schnell genug ein Kissen gebracht wurde.

Andere Fluggäste hätten zunächst versucht, die Situation zu beruhigen, wobei sie die Rechnung allerdings ohne Tara Reid gemacht hatten. Als diese die anderen Passagiere weiter störte, indem sie die Dame vor sich beschimpfte, sie mit ihrem Sitz zu beengen, wendete der Flugkapitän kurz nach Verlassen des Gates die Maschine und schickte Reid mit Sack und Pack von Bord. Dem Star blieb dann nichts anderes übrig, als einen späteren Flug zu nehmen.

News vom 16. Oktober

Moritz Bleibtreu fordert: "Schaltet doch mal dieses Internet ab"

Die wichtigste Rolle für Moritz Bleibtreu, 47, ist seine Vater-Rolle gegenüber Sohn David, 10. "Es ist grauenhaft zu wissen, dass dein neunjähriger Sohn, wenn er will oder dazu verleitet wird, an alle diese Inhalte innerhalb von zehn Sekunden rankommen kann." Wenn man sich mit "Themen, die uns Angst machen" auseinandersetzen will, solle man viel eher ins Theater gehen, Bücher lesen oder Filme schauen, sagte Bleibtreu vor einem Jahr der "Rhein-Neckar-Zeitung". Doch im Gespräch mit "Welt am Sonntag" bezeichnete der Schauspieler das Internet als "zweite Realität". "Die reale Gewalt, die auf YouTube und im Internet allgemein konsumiert werden könne, könne in seinen Augen gar nicht mehr von den Kunstbildern eingeholt werden. Dabei läge die Wurzel vieler gesellschaftlicher Probleme - aktueller Dispute sowie Krisen "in dieser zweiten Realität", so der Bleibtreu. Der charismatische Schaupieler geht sogar noch einen Schritt weiter: "Und keiner kommt auf die Idee, das zu fordern: Schaltet doch mal dieses Internet ab." Und dann?

Oh no! Ferris MC verlässt Deichkind

Leider gar nicht geil! Deichkind-Liebling Ferris MC, der mit bürgerlichem Namen Sascha Reimann heißt, verlässt die erfolgreiche Hamburger Hip-Hop-Band. Diese Nachricht teilte Deichkind mit ihren Fans via Facebook und Twitter. "Liebe Freundinnen, liebe Freunde, Fans und Interessierte, Veränderung gehört zum Leben dazu wie Bonnie zu Clyde. Veränderung ist auch bei Deichkind immer ein wichtiger Teil der Bandgeschichte gewesen. Von tragisch, traurig, wichtig bis fantastisch, haben wir alles erlebt. Aber wir haben auch immer versucht, das Neue mit offenen Armen zu empfangen und dabei viel Gutes erfahren. Trotzdem möchten wir Euch heute mit einem weinenden Auge mitteilen, dass unser hoch geschätzter Kollege, die Rampensau Nr.1, Bronchus Pilatus, a.k.a Ferris Hilton dem Klumpen Deichkind Adieu sagt, um fortan auf eigenen Meeren zu segeln. Nach vielen grandiosen Jahren sagen wir aus tiefstem Herzen „DANKE“ an Sascha Reimann und schauen auf eine unvergessliche Zeit zurück. Wer einmal bei uns im Tourbus gesessen und den Schweiß aus dem Innenfutter des Müllsacks geleckt hat, der ist für immer in unseren Herzen und dessen Trikot wird bei uns im Lager unter die Decke gehängt. Die Rückennummer 7 wird mit sofortiger Wirkung nie wieder vergeben. Wir wünschen Ferris auf seinem persönlichen Weg viel Erfolg und alles erdenklich Gute."

Liebe Freundinnen, liebe Freunde, Fans und Interessierte, Veränderung gehört zum Leben dazu wie Bonnie zu...

Gepostet von Deichkind am Montag, 15. Oktober 2018

News vom 15.Oktober

Bezaubernde Jeannie gab John F. Kennedy einen Korb

Die "Bezaubernde Jeannie" Barbara Eden bei ihrem wohl berühmtesten Signature-Move

Schauspielerin Barbara Eden (87, "The Woman Hunter"), die mit ihrer Rolle als Flaschengeist in "Die bezaubernde Jeannie" Mitte der 1960er Jahre weltweit bekannt wurde, erteilte einem damals hochrangigen Politiker eine Date-Absage. Das verriet sie jetzt im Interview mit "Bild am Sonntag". "Man führte mich in einen winzigen VIP-Raum, dort stand John F. Kennedy, fragte, wie es mir geht und steckte mir zum Schluss einen Zettel mit seiner Nummer in den Mantel. Den habe ich sofort zerrissen." Zu dieser Zeit kannte Barbara Eden den damaligen Senator und zukünftigen US-Präsidenten John F. Kennedy (1917-1963) nicht.


Kida Khodr Ramadan – Nach "4 Blocks" gilt er als Star

"4 Blocks": Kida Khodr Ramadan kommt jetzt als Toni groß raus.

Kida Khodr Ramadan hat die Fernsehserie "4 Blocks" einen gewaltigen Fame-Schub beschert. Das hätte der Schauspieler so nicht erwartet. "Ich dachte, den Respekt wird es vor allem in der Filmbranche geben", sagte der 42-jährige Berliner in einem Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung". Ramadan ist das Kind libanesischer Eltern und sichtlich überrascht von seinem Erfolg und der steigenden Außenwirkung: "Doch dann wurde das überall gefeiert, und wir galten als Stars. Ich wurde schon in Frankreich oder Dänemark am Flughafen angesprochen, sogar Jogi Löw schrieb mir eine E-Mail." In der Serie "4 Blocks" spielt er Toni, den Boss eines Gangster-Clans.

4 Blocks

Das erwartet Fans in Staffel zwei

Hagen Kutscha (Oliver Masucci, l.) will Toni (Kida Khodr Ramadan) und seinen Clan zur Strecke bringen

Letzte Woche wurde bekannt gegeben, dass es eine zweite Staffel geben wird. Doch schon jetzt hat der Schauspieler seinen Alltag umgekrempelt. Seine Einkäufe ("beim Fleischer und meinem Obstmenschen") in den Berliner Stadtteilen Kreuzberg und Neukölln erledige er sehr früh, um Ruhe zu haben. Er werde gefeiert von Hipstern, Kids mit Migrationshintergrund, älteren Herrschaften und "es gab auch schon Jungs, die fragten: Können wir für dich arbeiten, Toni?"

News der vergangenen Woche

Sie haben die News der letzten Woche verpasst? Kein Problem, lesen Sie jetzt die News der vergangenen Woche nochmal nach. 

Verwendete Quellen: dpa, spoton, Rhein-Neckar-Zeitung, Welt am Sonntag, Deutsche Entertainment AG, MCS, Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche