Karriere als Ingenieurin: Barbie baut ab heute auch Roboter

Die Barbie-Puppe ist im 21. Jahrhundert angekommen: Sie soll ein Vorbild für junge Mädchen sein und sie für männerdominierte Technik-Berufe wie Robotik und Ingenieurswesen begeistern. Dafür bekommt sie von Hersteller Mattel einen modernen Look

Barbie mal anders als Robotik-Ingenieurin

Mit der neusten Version der Kult-Puppe Barbie will Hersteller Mattel GmbH ein Berufsfeld ins Rampenlicht rücken möchte, in dem Frauen noch unterrepräsentiert sind. 

Die Robotik-Ingenieur-Barbie

Den Look von Barbie erkennt man kaum wieder: Statt pinkfarbenem Kleid und hohen Schuhe trägt sie jetzt Schutzbrille, Jeans und Sneaker. Mit dem Kampagnen-Hashtag #MoreRoleModels soll die neue Barbie-Puppe das Interesse für Frauen in naturwissenschaftlichen "MINT"-Fächern fördern. Die gesamte Serie besteht aus 200 Berufen. Ihr Ziel ist es, Mädchen zu inspirieren und ihr Potential zu entfalten. Es ist nicht das erste Mal, dass Barbie in die Technik schnuppert: Seit 1959 war sie schon als Astronautin, Wissenschaftlerin, Games-Entwicklerin und sogar als IT-Spezialistin tätig. Die Robotik-Ingenieurin wird im August 2018 im deutschen Handel erscheinen und um die 19,99 Euro kosten.

Barbie

Stars als Barbies

Königlicher "Nachwuchs" wurde auf der "Madrid Fashion Doll Show" vorgestellt: Königin Letizia und Tochter Prinzessin Leonor gibt es nun im "Barbie"-Format. Einen ganz so eleganten Auftritt wie die Originale können die beiden Plastik-Damen dann aber doch nicht hinlegen.
Ihre Rolle als Lara Croft in "Tomb Raider" hat Alicia Vikander zumindest schone eine Ehrung eingebracht: Die Schauspielerin wurde als Barbie verewigt. Zumindest bietet die Puppe, die eher einer Actionfigur gleicht, etwas Abwechslung im sonst so modelastigen Barbie-Universum.
Auch das ehemalige Supermodel Claudia Schiffer wird nun als Barbie verewigt: In dem schmalen, goldenen Kleid und mit den langen blonden Haaren wird die schöne deutsche sehr gut getroffen. Erinnern soll das Ganze an das berühmte "Vogue Italia"-Shooting aus dem Jahre 1994. Schiffer schlüpfte damals in eines ihrer all time Lieblingskleider: Eine goldene Robe von Versace.
Kaum zu glauben, Barbie ist schon 58 Jahre alt. Man sieht es ihr nicht an. Zum Geburtstag bringt Mattel einige Sonderfiguren raus. Auch eine Heidi-Klum-Barbie ist dabei. Sie trägt ein Paillettenkleid und ist optisch sehr gut gelungen. 

37

Mehr Mädchen sollen Programmieren lernen

Der "MINT"-Bereich umfasst Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik und wird oft in einem Atemzug mit "Fachkräftemangel"genannt, da es in diesen Berufsgruppen ein starkes Nachwuchsproblem gibt. In den USA etwa sind nur 24 Prozent solcher Stellen von Frauen besetzt. Die Marke Barbie möchte dies nun ändern. 

Schon mehrere Jahre pflegt der Hersteller eine Partnerschaft mit der US-amerikanischen Online-Plattform "Tynker" und "Black Girls CODE", die Kindern spielerisch das Programmieren beibringt. Der Deal: Die Firma Mattel bietet sechs kostenlose von Barbie inspirierte Programmierkurse an, die ab heute unter tynker.com/BarbieYCBA verfügbar sind. In den Kursen schlüpfen die Kinder in verschiedene Rollen an Barbies Seite und lernen logisches Denken und stärken ihre Problemlösungsfähigkeiten.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche