Nelly Furtado: Musik kann man nicht erzwingen

Nach ihrem megaerfolgreichen Album 'Loose' nahm sich Sängerin Nelly Furtado sechs Jahre Zeit, um nachzulegen - ein weiser Entschluss, wie sie heute sagt.

Nelly Furtado (33) braucht Pausen, um kreativ sein zu können.

2006 schlug 'Loose', das dritte Album der Sängerin ('Maneater'), ein wie eine Bombe. Trotzdem ließ sich die Kanadierin sechs Jahre Zeit für das nächste englischsprachige Album. 'The Spirit Indestructible' erscheint diesen Freitag.

Isabell Horn

Ihr kleiner Sohn Fritz wäre fast erstickt

Isabell Horn und Fritz
Isabell Horn ist Mutter von zwei Kindern. Ihre Tochter Ella ist drei Jahre und der kleine Fritz zehn Monate alt.
©Gala

Die 'Märkische Allgemeine Zeitung' fragte nach, was Nelly Furtado in der Zwischenzeit getrieben habe: "Ich habe erst mal wieder gelebt. Als ich mit 'Loose' fertig war, fühlte ich mich völlig ausgebrannt. Ich habe acht Jahre ohne echte Pause gearbeitet, meine Tochter und ich waren vom Reisen sehr fertig - bis sie vier war, waren wir nur unterwegs." Nevis Chetan erblickte 2003 das Licht der Welt, mit dem Vater der Kleinen ist Furtado nicht mehr zusammen.

Während ihrer Pause entdeckte die Musikerin auch ihr Herz für Notleidende: Sie ist Botschafterin für die Organisation 'Feed The Children' und reiste zu diesem Zweck nach Kenia, wo sie unter anderem am Bau einer Schule beteiligt war. Diese Erfahrungen haben sie auch musikalisch geprägt: "Absolut. 'The Spirit Indestructible', das neue Album, handelt vom Glauben an die Menschheit, den ich dadurch zurückbekam. Es war ungefähr zu der Zeit, als viele tolle Sachen in der Welt geschahen. Der arabische Frühling, Occupy, die Menschen überstanden Finanzkrisen und Naturkatastrophen", schwärmte Nelly Furtado.

Rückblickend ist die Entertainerin froh, sich nach 'Loose' Zeit gelassen zu haben - auch wenn das anfangs schwer war. "Ich musste dem Druck widerstehen, ins Studio zu gehen. Ich war nicht bereit. Körperlich, geistig, es ging um meine Gesundheit", erzählte sie und betonte: "Am Ende des Tages bist du kein Roboter. Ich dachte: Wenn du jetzt sofort ein neues 'Loose' machst, geht alles von vorne los. Ich hatte in dem Moment keine Leidenschaft dafür. Ich kann keine Musik erzwingen."

Ihre Fans werden Nelly Furtado die lange Wartezeit sicherlich verzeihen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche