VG-Wort Pixel

Neiron Ball Football-Star stirbt mit nur 27 Jahren

Neiron Ball
Neiron Ball
© Getty Images
Der amerikanische Ex-Football-Profi Neiron Ball ist im Alter von 27 Jahren gestorben. Der junge Sportler litt an einer seltenen Hirnerkrankung, die letztlich zu seinem viel zu frühen Tod führte.

Rund ein Jahr, nachdem bei dem ehemaligen Football-Profi Neiron Ball (†27) ein Aneurysma, die Erweiterung einer Arterie, diagnostiziert wurde, ist der Vater von zwei Kindern am Dienstag (10. September) in einem Pflegeheim seiner daraus resultierenden Hirnerkrankung erlegen, wie seine Agentur bestätigt. "Neiron war ein seltener und besonderer Geist mit der Fähigkeit, jeden zu berühren, den er traf. Sein Talent stieß auf unermüdliche Energie, egal welches Hindernis es war", heißt es in einer offiziellen Erklärung.

Neiron Ball: Gesundheitliche Probleme schon in der Highschool

Der leidenschaftliche Sportler spielte während seiner Footballkarriere für die Oakland Raiders und die Florida Gators. Während eines Spiels für die Gators wurde bei Neiron die seltene Fehlbildung seiner Blutgefäße diagnostiziert, berichtete ESPN. Bereits an der Highschool entdeckten die Ärzte eine Gehirnblutung. Das hoffnungsvolle Talent musste sich einer Notoperation unterziehen, wodurch er die Saison 2011 verpasste. Dennoch spielte er drei weitere Saisons für die Gators, bevor er 2015 von den Raiders verpflichtet wurde, berichtete CBS News. Nach seinem Wechsel in Oakland bestritt er laut ESPN sechs Spiele für das Team, bevor eine Knieverletzung seine Profikarriere früh beendete.

Neiron Ball hinterlässt zwei Kinder

Der junge Mann, dem die Ärzte sagten, es sei unwahrscheinlich, dass eine Blutgefäßerweiterung erneut auftreten würde, wurde Vater von zwei kleinen Mädchen. Am 16. September 2018 erlitt der Athlet ein Gehirnaneurysma und musste in ein künstliches Koma versetzt werden, so ESPN. Er wurde später in die Pflegeeinrichtung verlegt, wo er am Dienstag (10. September) im Alter von nur 27 Jahren verstarb. 

Verwendete Quellen:People, ESPN, CBS News

ama Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken